Die schöne Mittelmeer-Insel Zypern hat sich von der Krise erholt und schafft mit einem neuen Gesetz erhebliche Steuervorteile für Ausländer.

Zypern hat nicht nur seine schwere Krise überstanden und benötigt keine finanziellen Hilfen mehr, sondern setzt mit dem neuen Non Dom Status Programm einen Donnerschlag in Bewegung.

Das im Juli 2015 verabschiedete Gesetz „Non Dom Programm“ bietet vermögenden Personen und Unternehmen die ihren Wohnsitz nach Zypern verlegen weitreichende Steuervorteile.


Die regulären Steuersätze auf Dividenden betrugen bis Juli 2015 17% auf Dividenden und 30% auf Zinserträge und 3% auf Mieteinnahmen.

Das neue Zypern Non Dom Programm ändert diese gesetzlichen Steuersätze für Ausländer, die am Non Dom Programm teilnehmen dürfen:

Keine Steuern auf Dividenden

Vermögende Privatpersonen und ausländische Unternehmer wurde ein enormer wirtschaftlicher Anreiz geschaffen ihren Wohnsitz nach Zypern zu verlagern, um 17 Jahre lang keinerlei Einkommenssteuer auf Dividenden, die aus dem In- oder Ausland stammen, zu zahlen.

Keine Steuern auf Zinserträge
Vermögende Privatpersonen bietet die Insel darüber hinaus 17 Jahre Steuerfreiheit auf Zinserträge, dabei ist es unerheblich ob ob diese aus dem In- oder Ausland stammen.

Halbe Einkommenssteuer ab 100.000€

Non-Dom Personen die mehr als 100.000€ (beispielsweise aus einem Beschäftigungsverhältnis) verdienen, berechnet das Land Zypern für fünf Jahre nur den halben Einkommenssteuersatz, und wie im Artikel des letzten Links zu lesen ist, könnte dies möglicherweise auf 10 Jahre ausgeweitet werden.

Zypern spricht damit (vermutlich) bewusst nicht Angestellte mit Auswanderungsabsichten an, sondern explizit Menschen die mit der realen Wohnsitzannahme Zypern die Wirtschaft deutlich ankurbeln: Unternehmer und wohlhabende Menschen, die ihr Leben bei 320 Sonnentagen im Jahr geniessen möchten und in einem steuerlich attraktiven Land mit geringer Kriminalität und hoher Lebensqualität leben möchten.

Moderate Mieten & Immobilienpreise

Die Wohnsitzannahme in Zypern hat weitere Vorzüge: Die Miet- und Immobilienpreise sind in den letzten 3 Jahren drastisch in den Keller gegangen, viele Menschen haben das Land durch die Krise verlassen, dies hat stich auf die Immobilienpreise ausgewirkt. Ein 2 Zimmer Haus in Oroklini wird z.B. aktuell für 75.000€ angeboten, wer das nötige Kleingeld hat, kann auch in Zypern sich eine Luxus-Immobilie kaufen z.B. für 5,8 Mio Euro.

In Zypern wird offiziell Griechisch und Englisch gesprochen

Englisch ist als Erbe der Kolonialzeit weiterhin neben Griechisch die geltende Verkehrssprache. Sicherlich ist dies auch dem Tourismus zu verdanken, der Haupteinnahmequelle Zyperns.

Eine Win-Win Situation für den Staat & intelligenten Auswanderer: Der Staat schafft damit die richtigen Voraussetzungen für neue Jobs und steigende Einnahmen bei Shops & Restaurants, der Baubranche und Dienstleistungsunternehmen, von deren steigenden Einnahmen profitiert der Staat wiederum durch höhere Steuereinnahmen und sinkende Sozialkosten.

Ideal ist Zypern ganz besonders für Menschen mit mobilen Business, insbesondere mit einem Online Business: Selbständige die mit Affiliate Marketing, Internetmarketing, Onlinemarketing tätig sind, denn für einen Online Marketing Spezialisten ist es unerheblich ob er nun in der Schweiz, Österreich oder Deutschland lebt oder im warmen Süden und es ist durchaus nachvollziehbar, dass Menschen mit einem sogenannten „Lifestyle Business“ lieber am Strand oder am Strandcafé arbeiten möchten, als im kalten Nordeuropa, wo man immer noch friert.

Rechenbeispiel Zypern im Vergleich zu Schweiz, Deutschland und Österreich:
Auf einen Gewinn einer Zypern LTD von 200.000€ pro Jahr, zahlt der Gesellschafter, der sich die Dividende einkommenssteuerfrei jederzeit auszahlen kann, nur die 12,5% Körperschaftssteuer also 25.000€.

In Zürich (Affoltern a.A.) müsste man auf 220163 CHF // 200.000€ Gewinn (steuerpflichtiges Einkommen) 64 952.8828 Euro Steuern zahlen und die etwa 6x höheren Mieten zähneknirschend zahlen.

Auf 200.000€ Gewinn (versteuerbares Einkommen) müssten laut https://www.bmf-steuerrechner.de/ekst/ekst.jsp im Jahr 2016 in Deutschland 79.763 € Einkommenssteuer + Solidaritätszuschlag gezahlt werden. In Österreich wären es 87.880 € ohne AV/AB.


Der Zypern Wohnsitz spart in diesem Fall 54.763 € Einkommenssteuer pro Jahr gegenüber Wohnsitz Deutschland.


Unberücksichtigt in diesem Beispiel bleiben steueroptimierte Lösungen z.B. einer Holding oder direkte steuerfreie Einnahmen einer Firma in Dubai, dessen Dividenden ebenfalls steuerfrei im Rahmen des Non Dom Programms ausbezahlt werden, dann sieht die Rechnung noch einmal ganz anders aus ...

Anmerkung: Bezüglich solcher Möglichkeiten, sollte man sich am besten von einem Zypern Steuerberater & Zypern Rechtsanwalt beraten lassen, der damit vertraut ist. Ich bin dafür nicht der richtige Ansprechpartner und habe aufgrund eines Freundes der nach Zypern gezogen ist, über dieses Thema geschrieben, da ich mittlerweile auch am überlegen bin nach Zypern zu ziehen und ein wenig dazu recherchiert habe, denn so schön mir auch die Schweiz gefällt, die Lebensunterhaltungskosten sind schon hoch, dafür dass die Steuern doch nicht unerheblich sind.


Die nötigen Schritte für den Umzug nach Zypern mit Non-Dom Status:

Da der EU-Mitgliedsstaat Zypern kein Schengen-Mitglied ist, kann der Non-Dom Status nur ein Resident erlangen, der ein Arbeitsverhältnis nachweisen kann oder ein Unternehmen auf Zypern besitzt.

Weiter führende Infos zu Zypern Non Dom finden Sie unter: https://www.zypern-limited.com/non-dom-zypern/.