Wer sehnt sich in der besinnlichen Adventszeit nicht nach etwas Ruhe und friedlicher Zweisamkeit ohne Kinder?

Genau dieses Zeitfenster boten die Sechstklässler von Rüfenach allen Familien von Remigen, Rüfenach und Villigen. Sie planten einen interessanten Nachmittag mit Guetzli backen, kleine Weihnachtsgeschenke basteln und spielerischen Turnsequenzen. Voller Spannung warteten sie auf die vielen angemeldeten Kinder. Jeder Sechstklässler hatte zwei oder drei Kinder zu betreuen. Im Turnus wurde zuerst die Weihnachtsbäckerei, dann die Weihnachtsbastelstube und zu guter Letzt die Turnhalle besucht. Mit der Unterstützung des Elternforums wurden wunderbar, feine Weihnachtsguetzli gebacken. In der Bastelstube stand den Kindern die Klassenlehrperson zur tatkräftigen Unterstützung zur Verfügung und in der Turnhalle war der Weihnachtsmann zur Stelle. Es war ein emsiges und ruhiges Treiben, das leider viel zu schnell vorbei war. Am Ende waren alle müde, die kleinen Kinder von den Arbeiten, die sie erledigten und die Sechstklässler von ihren Erklärungen und Hilfestellungen.

Alle Kinder und Hilfspersonen genossen diesen speziellen Adventsnachmittag und hoffen natürlich, dass die kinderlosen Eltern auch einen spannenden und erholsamen Adventsnachmittag geniessen konnten. Die Sechstklässler freuten sich natürlich über den Batzen, den sie an diesem Nachmittag verdient hatten. Nun rückt ihr Ziel, am Ende der sechsten Klasse, eine kleine Abschlussreise zu geniessen immer mehr in Griffnähe.