Leserbrief zum AZ-Artikel vom 16.9.2017

In diesem hochsensiblen Bereich des Kindes-und Erwachsenenschutz sind viele Akteue involviert. Immer wieder liest man von personellen, organisatorischen und finanziellen Schwierigkeiten, von Personalfluktationen und unklaren Schnittstellen sowie Differenzen zwischen den verschiedenen Entscheidungsträgern und Geldgebern.

Den Gemeinden, welche die direkte Zuständigkeit per Gesetz „weggenommen“ worden ist, haben kaum Möglichkeiten auf die Prozesse Einfluss zu nehmen. Dies wäre nicht so fatal, wäre da nicht der Umstand, dass die Kosten für Organisation, Massnahmen und Personal den Gemeinden weiterhin belastet werden. Für kleine Kommunen dürften sich i.d.R. der Aufwand in überschaubaren Rahmen halten. Der Beitritt zu einem Zweckverband macht Sinn. Grössere Gemeinden stellen aber seit der Gesetzesrevision erhebliche Kostensteigerungen fest. Schwierig wird es, wenn die Leistungen für diesen erhöhten Aufwand ungenügend sind und zu Reklamationen bei den Gemeinden führen.

Die Kosten der öffentlichen Aufgaben werden zu einem grossen Teil durch die Kommunen getragen und so liegt es den in der Verantwortung der politischen Entscheidungsträger diese zu kontrollieren und für das Gemeinwesen (und die Steuerzahler) kritisch zu hinterfragen und nach angemessenen Lösungen zu suchen. Windisch und Birr sind nicht die ersten Gemeinden im Kanton Aargau welche darüber reflektieren ob die Zweck-verbandslösung KESD für sie die richtige ist.

In diesem Sinne sind die im Artikel geschilderten Umstände nicht einfach eine undifferenzierte Unzufriedenheit von einigen kommunalen Politikern und Gemeindeverantwortlichen, sondern vielmehr auch eine ernstzunehmende Reaktion darauf, dass möglicherweise grosse Zweckverbände bei bestimmten Aufgaben an Grenzen stossen. Kritik kann auch dazu führen die organisationellen und personellen Strukturen neu anzudenken und andere, effizientere Lösungen zu entwickeln, innerhalb oder ausserhalb eines Zweckverbandes.

Andreas Schaad, Organisationsberaster
ventum-beratungen gmbh, Affoltern am Albis