Seon

Zuhause passieren die meisten Unfälle

megaphoneaus SeonSeon

Eigentlich sieht sie sehr harmlos aus, die tägliche Arbeit im Haushalt. Jeder Handgriff sitzt, man fühlt sich also sicher, doch der Schein trügt. Die eigenen vier Wände sind nicht so sicher, wie vielleicht vermutet. Die Hauptgründe für die hohe Unfallrate sind Hektik, Unachtsamkeit und Leichtsinn.

Sturz aus der Höhe

Die meisten Verletzungen werden durch Stürze verursacht. Denn es ist keine Konstruktion zu abenteuerlich, wenn es darum geht, Höhe zu gewinnen. Eine wackelige, alte Leiter sollte umgehend durch eine neue ersetzt werden.

Sturz am Boden

Einmal den Fuß mit zu viel Schwung an die falsche Stelle gesetzt und schon ist es passiert. Ein Sturz ist die Folge. Lose Matten und Teppiche sind die Auslöser dafür. Oder es wird kurzerhand eine kleine Stufe übersehen und schon findet man sich am Boden wieder.

Ein Zusammenstoß mit Folgen

Viele Verletzungen entstehen durch Zusammenstöße, wenn harte Kanten im Weg sind. Oder irgendetwas zu Boden fällt.

Größte Vorsicht ist bei Elektroarbeiten aller Arten geboten. Wer kein Fachmann ist, sollte besser die Finger von Stromquellen lassen. Denn nicht selten enden solche Versuche tödlich.

Die Küche – Das Zentrum der Haushaltsunfälle

Der Großteil der Haushaltsunfälle passiert nach wie vor in der Küche. Hier lauern die Gefahren vor allem am Herd. Ein überhitztes Kochgeschirr kann sich schnell zu einer Brandstätte entwickeln. Eine kurze Ablenkung und ehe man sich versieht, steht der Topf in Flammen. Zum Löschen der Flammen darf auf keinen Fall Wasser verwendet werden. Um die Flamme zu ersticken, sollte sofort ein Deckel auf den Topf gelegt werden und der Topf wird dann umgehend von der heißen Herdplatte weggezogen.

Schnittverletzungen sind keine Seltenheit. Das Gemüse muss klein gemacht werden und schon ist es passiert. Gemüse raspeln, spitze Messer oder zerschlagenes Geschirr hinterlassen oft böse Verletzungen.

„Ich mach das mal schnell“, mit dieser Aussage nehmen viele Unfälle im Haushalt ihren Anfang. Darum ist es wichtig, mit Ruhe und ein wenig Achtsamkeit an die Sache ranzugehen.

Quellen:
http://www.induktionskueche.de/rat-und-tat/erste-hilfe-kueche/
http://www.beobachter.ch/wohnen/bauen-renovieren/artikel/haushaltsgefahren_die-gefaehrlichsten-fallen-im-haushalt/

Meistgesehen

Artboard 1