Densbüren

Zugaben mit allem Drum und Dran

megaphoneaus DensbürenDensbüren

Jahreskonzert der Musikgesellschaft Asp

Leitung: Robert Wernli - Flury

Unter dem Motto „Zugabe!“ bescherte die Musikgesellschaft Asp ihrem Publikum einen unterhaltsamen Konzertabend. Zum Auftakt spielte der Verein in der gut gefüllten Mehrzweckhalle Densbüren die anspruchsvolle „New York Overture“ von Kees Vlak, welche das Publikum zu einer „Sightseeing-Tour“ durch New York einlud. Als erste Zugabe nach dem Stück „Drumsticks“ taufte der langjährige Schlagzeuger Rolf Windisch mit kräftigen Wirbeln seine neue Basler Trommel im Zusammenspiel mit Lukas Briner. Im Stück „Trumpet Holiday“ beeindruckten die drei Solisten Susanne und Wädi Windisch und Remo Villiger auf den Trompeten mit ihrem Können und ihrer Zungenfertigkeit.

Ein besonderer Höhepunkt vor der Pause war der Programmteil „Mit und für die Jugend“. Zuerst spielten sechs Jungmusikantinnen und -musikanten bei „The Power of the Drums“ (mit Solist Yanick Senn), „Amarcord“ und „Wombats and the Artichokes“ mit den „Grossen“ mit. Als Highlight folgte dann der Hit „Gangnam Style“, zu dem die Jugend mit Begeisterung die bekannten Tanzschritte aufs Parkett legten, was nach einer Zugabe! verlangte.

Nach der Pause lud Dirigent Robert Wernli – Flury zum Ständli ein: Der traditionelle Marsch „Bellinzona“, der klangvolle Walzer „Lebensfreude pur“ und die fröhliche Marschpolka „Hello James“ liessen die Zuhörer schwelgen. Die charmante und kompetente Ansagerin Pia Windisch holte mit ihren Erzählungen für „Selections from Mary Poppins“ bekannte Melodien vom Himmel.

Der Schlussteil war Unterhaltung pur: „Happy Together“ und die heissen Rhythmen des „Mambo Cubano“, in welchem das Percussionsregister sich voll ausleben konnte. Das begeisterte Publikum bestätigte das Motto und verlangte nach Zugaben!

vw und hs (Vreni Wernli und Helga Senn)

Meistgesehen

Artboard 1