Die Zivilschützer der Abteilung Schutz und Betreuung der Zivilschutzorganisation ZSO Aare waren in den beiden Altersheimen Herosé und Golatti in Aarau stationiert. Während diesen 3 Wochen bekamen die Zivilschützer einen Einblick in die Betreuung von betagten Menschen und unterstützten dabei das Pflegepersonal tatkräftig. Die lernwilligen Herren in ihren grün-orangen Uniformen lernten in ihrem Praktikum beispielsweise, dass in einem Altersheim vor allem viel Geduld gefragt ist, und was es heisst, Alt zu sein und mit diversen Einschränkungen, beispielsweise in der Mobilität oder der Kommunikation, zu leben.

Für beide Unternehmungen ist diese langjährige Zusammenarbeit eine Win-Win-Situation. Die ZSO Aare ihrerseits sucht regelmässig Betätigungsfelder für die Zivilschutzpflichtigen im Bereich Betreuung, und die Abteilung Alter der Stadt Aarau ist jeweils froh um die Unterstützung bei Veranstaltungen, beispielsweise bei den bekannten Spaziertagen, die seit 3 Jahren regelmässig von 10 bis 12 Zivilschützern begleitet werden. "Deshalb bietet sich auch eine Plattform für solche Praktikas an", sagte Rupert Studer, Leiter Pflege der Abteilung Alter der Stadt Aarau. "Uns ist bewusst, dass wir in dieser Zeit mehr Leute im Team haben, von denen wir einerseits profitieren können, die aber andererseits auch Unterstützung, Begleitung und Beratung brauchen. Das ist ein Gewinn für beide Seiten“.

Für die Bewohnerinnen und Bewohner war dieser Einsatz der Zivilschutzleute eine willkommene Abwechslung. Viele mögen es, wenn junge Menschen um sie herum sind, die zuhören, ihnen Zeitungen vorlesen oder Neues erzählen. Ein interessanter Farbtupfer für die vermehrt weiblichen Bewohner ist auch die Anwesenheit von jungen Männer in Uniformen. Uniformen verbinden sie mit Sicherheit, und sie wissen, dass Gäste hier sind, die mithelfen.

Die Zivilschützer der ZSO Aare konnten nach ihrem dreiwöchigen Einsatz viele Eindrücke rund um das Leben im Altersheim mitnehmen. Sie erzählten von speziellen Begegnungen, interessanten Auseinandersetzungen und spannenden Gesprächen.