Villmergen

Workshop für Jungen - Agenten auf dem Weg

megaphoneaus VillmergenVillmergen
Als Agenten mit Rucksack wurden die Jungen auf eine Entdeckungsreise durch den Körper geschickt.

Agenten auf dem Weg

Als Agenten mit Rucksack wurden die Jungen auf eine Entdeckungsreise durch den Körper geschickt.

Ein MFM-Projekt, Mission for Men

Auch dieses Jahr organisierte der Verein Schule & Elternhaus in Villmergen wieder den Kurs „Agenten auf dem Weg“. In einem spannenden Workshop, unter der Leitung von Urs Sibold machten sich 8 Jungs aus der Region auf eine spannende Entdeckungsreise durch den Körper.

Der zweiteilige Kurs startete mit einem Infoabend, an dem die interessierten Eltern Informationen zum Projekt erhielten und auf eine wertschätzende Art und Weise mit den faszinierenden Vorgängen im Körper rund um die Pubertät bekannt gemacht wurden. Manch einer war dabei sehr erstaunt, was er alles noch nicht wusste oder auch wieder vergessen hatte. Dabei lernten sie den Kursleiter und den Kursinhalt kennen und konnten die Gelegenheit nutzen, um Fragen zu stellen.

Eine Entdeckungsreise durch den Körper

Der Samstag war dann fest in Männerhand. Als Agenten mit Rucksack wurden die Jungen auf eine Entdeckungsreise durch den Körper geschickt. Dabei lernten sie auf eine wertschätzende Art und Weise die faszinierenden Vorgänge im Körper kennen und merkten wie viel in uns abläuft, ohne dass es bewusst wahrgenommen wird.

Als Spezialagenten, in der Rolle der Spermien, erfuhren sie wie die Samenzellen im Hoden heranreifen, wie sie ein Spezialausbildungscamp besuchen, und erhielten dabei die Ausrüstung für ihren Geheimauftrag. Danach gelangten sie über weitere Stationen wie beispielsweise die Snackbar und den Wildwasserkanal, ins Land des Lebens. Wo eine Siegersamenzelle am Ende der Mission eine Eizelle befruchtet, und ein neues Leben entsteht. Hier erfuhren sie auch, warum Mädchen eine Blutung und einen immer wiederkehrenden Zyklus haben. Zum Schluss wurden die Jungen mit ihren körperlichen Veränderungen in der Pubertät vertraut gemacht.

Der Kurs war ein voller Erfolg. Zwar waren die Jungen am Anfang noch etwas zurückhaltend, aber das habe sich schnell geändert. Es habe ihm sehr viel Spass gemacht den Kurs zu leiten, und die Jungs wollten am Schluss gar nicht aufhören und noch viel mehr von ihm erzählt bekommen, meinte der Kursleiter.

Meistgesehen

Artboard 1