Wohlen (AG)

Wohler Karatekas holen zweimal Silber und einmal Bronze

megaphoneaus Wohlen (AG)Wohlen (AG)

Die diesjährige Kata-Schweizermeisterschaft des Verbandes IFK (International Federation of Karate) im Stil Kyokushinkai wurde vom Karate-Club Wohlen, der dieses Jahr sein 40-Jähriges Bestehen feiert, durchgeführt. Im Kata – eine der beiden Wettkampfformen im traditionellen Kyokushin Karate – werden Formen gelaufen und Tritte und Schläge gegen einen imaginären Gegner ausgeführt. Ziel des Wettkämpfers ist dabei, eine Kata in der vorgegebenen Abfolge von Techniken stark und präzise auszuführen, um mit möglichst hohen Noten bewertet zu werden

Bestätigter Vize-meistertitel in der Elite
In der Kategorie Elite Herren verteidigte Gerhard Baumgartner seinen Vize-meistertitel vom letzten Jahr erfolgreich und beendete den Finalgang auf dem 2. Rang. Ronny Furger konnte sich in der gleichen Kategorie im Vergleich zum Vorjahr um einen Rang verbessern und schloss auf dem guten 5. Rang. Ramon Pfister startete dieses Jahr zum ersten Mal an der Kata-Schweizermeisterschaft und erreichte mit dem 10. Rang eine respektable Top-Ten Qualifikation.

Zweimal Bronze im Nachwuchs
Keerthana Veeransingam schaffte im Nachwuchs gleich zweimal den Sprung aufs Podest, und zwar sicherte sie sich in der Kategorie Nachwuchs Damen Einzel nach einem äusserst spannenden Finaldurchgang den 3. Rang. Ebenfalls Bronze erreichte sie in der Kategorie Team Nachwuchs zusammen mit ihren zwei Teamkameraden Beda Mauley und Lukas Blum. Diese beiden belegten in der Kategorie Nachwuchs Herren die sehr guten Schlussränge vier und fünf.

Erneuter Vize-meistertitel bei den Junioren
Aus den 20 startenden der Kategorie Junioren Mädchen schaffte Chantal Gauch erneut den Sprung aufs Silberpodest und konnte so ihren letztjährigen Vize-meistertitel verteidigen. Léane Suter erreichte bei ihrem Debut den 17. Rang und Jenny Hofer konnte wegen eines Fehlers leider nicht an ihre üblichen Leistungen anknüpfen und musste sich mit Rang 20 begnügen. Dafür erreichte Hofer im Junioren Team zusammen mit Gauch und Trim Hasanaj den sehr guten 4. Rang. In der Kategorie Junioren Knaben verpasste David Gauch knapp den Einzug in den Finaldurchgang und beendete auf dem 9. Rang.  Raoul Keusch, Lukas Brändli und Léane Suter erreichten mit ihrem Team  nach einem fulminanten Start den 6. Schlussrang der Kategorie Junioren Team, wobei David Gauch, Matthew Minnig und Sven Hofer auf dem 11. Schlussrang das Turnier beendeten.

Diese Leistungen der Junioren sind ein hoffnungstragendes Zeichen für die Zukunft, und man darf gespannt sein, was diese motivierten Karatekas noch vollbringen werden.

Meistgesehen

Artboard 1