Wohlen (AG)

Wohler Karatekas erkämpfen sich vier Ehrenplätze an der Vollkontakt-Schweizermeisterschaft

megaphoneaus Wohlen (AG)Wohlen (AG)

Im bündnerischen Schiers wurde am vergangenen Samstag um die begehrten Karate-Schweizermeistertitel im Stil «Kyokushinkai» gekämpft. Aus den Reihen des Karate-Club Wohlen starteten zehn Karatekas, die in den Junioren- und Nachwuchskategorien einen Vizemeistertitel und drei Bronzeplätze verzeichnen durften.

Unter der Flagge des Schweizerischen Karate-Verbanden IFK (International Federation of Karate) trafen sich am vergangenen Wochenende die national besten Kyokushinkai-Karate-Kämpfer und fighteten in insgesamt 16 Vollkontakt-Kategorien um die begehrten Schweizermeister-Auszeichnungen. Aus verletzungsbedingten Umständen konnte der Elitekämpfer Senpai Raoul Keusch leider nicht starten, womit die der Karate-Club Wohlen mit acht Junioren und zwei Nachwuchskämpferinnen vertreten war.

Zweimal Bronze bei den Junioren

Zum ersten Mal durfte die 12-jährige Uma Norsky bei den Mädchen und die 11-jährigen Zwillingsbrüder Cédric und Yannick Küchler bei den Knaben an einem Grossanlass Wettkampfluft schnuppern. Ausgerüstet mit Oberköperschutz und Helm kämpften alle drei Karatekas in ihren Kategorien der 11 bis 13jährigen mit viel Engagement und Kampfwillen und versuchten, ihren erfahreneren Gegnern Paroli zu bieten. Dies gelang ihnen auf weite Strecken und so durfte überraschenderweise Cédric Küchler einen erfreulichen dritten Rang feiern und verwies seinen Bruder Yannick auf den vierten Rang. Uma klassierte sich in ihrer Mädchenkategorie auf dem guten achten Schlussrang.

Etwas mehr an Kampferfahrung brachten die Wohler Karatekas in den Kategorien der 14 und 15-jährigen mit, denn mit Sandro Kuster und Marlon Seonbuchner in der Leichtgewichtkategorie sowie Max Norsky, Nick Müller und Arun Thiruthabandran  bei den Schweren starteten Wohler, die schon etliche Turniererfolge auf ihren Konten haben. Leider vermochten sie aber allesamt nicht an ihre Leistungen der letzten Turniere anknüpfen und mussten die Meistertitel schon bald ihren Konkurrenten überlassen. Dennoch durfte sich Norsky in der Schlussabrechnung noch über den Bronzeplatz freuen und klassierte sich somit noch vor dem viertrangierten Clubkameraden Müller. Thiruthabandran erreichte in derselben Kategorie «Junioren Schwer» den 6. Rang. In der leichten Juniorenkategorie reichte es für Kuster zum fünften Rang und Seonbuchner wurde guter Sechster.

Vizemeistertitel für Deepa Thiruthabandran

Mit Deepa Thiruthabandran und Andrea Plank starteten gleich zwei Wohler Karatekas in der Nachwuchskategorie der 16 und 17-jährigen, in der das Vollkontaktkarate im Gegensatz zu den Juniorenkategorien ohne Helm und Oberköperschutz praktiziert wird. Die Umstellung für die beiden Newcomerinnen in dieser Disziplin gelang ihnen ohne Probleme und sie vermochten in ihren Kämpfen gute Akzente setzen. Mit ihrem unermüdlichen Wettkampfspirit meldete Deepa - die als Juniorin schon viele Spitzenplatzierungen feiern konnte – in diesem neuen Wettkampfumfeld ihre Ansprüche mit Erfolg an und durfte sogleich ihren Vizemeistertitel feiern. Ein starker Auftritt gelang auch Plank, die hinter ihren Clubkameradin als Dritte einen weiteren erfreulichen Podestplatz für den Karate-Club Wohlen erkämpfen konnte.   

Meistgesehen

Artboard 1