Regionalgottesdienst 

(Andrea Giger) Bereits das 3. Mal fand ein Regionalgottesdienst auf dem Sonnenberg statt, zu dem die reformierten Kirchgemeinden Buus/Maisprach, Wegenstettertal, Magden, Rheinfelden und Möhlin einluden. Einige Unentwegte wagten auch bei Regenwetter die Wanderung auf den Sonnenberg und wurden mit einem schönen Gottesdienst belohnt.

 „Wenn Engel reisen“ – oder wenn Regionalgottesdienst auf dem Sonnenberg ist: So hätte man das Motto der Veranstaltung wählen können. Trotz sehr schlechter Wetterprognose blieb es exakt für die Dauer des Gottesdienstes trocken und sogar die Sonne zeigte sich zaghaft. Wenn auch der Himmel der Erde zwischendurch in Form von Nebel recht nahe kam…

Thema des Gottesdienstes war passend zum Ort der Berg: Bergerlebnisse in der Bibel, Gipfelerlebnisse im Glauben und im Leben heute. Als Psalmtext las Pfarrerin Christiane Bitterli Psalm 121, „ Ich hebe meine Augen auf zu den Bergen von welchen mir Hilfe kommt.“, auf den auch in der Einführung zur Predigt Bezug genommen wurde. Im Zentrum der Kurzpredigten der Pfarrer Klaus-Christian Hirte, Peter Senn und Lorenz Lattner und Holger Frehoff standen die Berggeschichten von Mose auf dem Sinai, Elias auf dem Horeb und Jesus mit seinen Petrus, Jakobus und Johannes auf einem Berg (Verklärung des Herrn). Alle handelten auf ihre Art von Grenzerfahrungen, von Gipfelerlebnissen.

Musikalisch spielte Dübis Big-Band auf und verlieh dem Gottesdienst zusätzlichen Schwung. Im Anschluss waren die Naturfreunde für die Bewirtung der Sonnenberggäste parat.

Bleibt zu hoffen, dass auch in 2 Jahren wieder ein Regionalgottesdienst stattfindet und zum Gipfelerlebnis wird.