STV Stetten

Anzahl Mitglieder: Erwachsene: 111 / Jugend (Art of GeTu & Jugi): 65 / Total: 176

Gründungsdatum: 23. August 1941

Was macht unseren Turnverein speziell?

Der STV Stetten ist mit dem Turner-Virus infiziert, so viel steht fest. Die Aktiven (15- bis 50-jährig) trainieren wöchentlich, um mit den Disziplinen Barren, Gerätekombination, Schulstufenbarren, Fachtest-Allround und TeamAerobic an den Wettkämpfen gute Noten zu erzielen. Und unsere Jugend tut dies den Grossen gleich. Für die 40 Geräteturnkids steht uns einmal in der Woche eine Turnhalle zur Verfügung – eine echte Herausforderung. Nebst dem GeTu geht es in der Jugi polysportiv zu und her. Aber auch unsere treuen Fans sind vom Vereinsleben schon gar nicht mehr weg zu denken, sie sind überall mit dabei und sorgen lautstark für Unterstützung. Nebst sportlichen Aktivitäten pflegt die Stetter Turnfamilie auch die Geselligkeit – sei es auf der Turnfahrt, am Skiweekend oder nach einer Trainingseinheit in der Dorfbeiz. Nebst der alle zwei Jahre stattfindenden Turnshow organisieren wir zudem jährlich eine Volley-Night mit über 50 Mannschaften, also eigentlich ein kleines Dorffest.

Das ist unsere schönste Erinnerung an ein Eidgenössisches Turnfest?

Eine Erinnerung aus Frauenfeld 2007 ist bei den Aktiven speziell hängen geblieben. Einmal der eindrückliche Ausblick über das Festgelände vom Tower aus. Aber auch die Tatsache, dass es für ein tolles Fest nach den Wettkämpfen ganz wenig braucht. Zwei Baumstämme, die ursprünglich als Treffpunkt dienten, wurden für den STV Stetten ganz unverhofft zum legendären Festmittelpunkt des Abends. Besser hätte der Ort nicht sein können – das Fondue zum Zmorge quasi der Höhepunkt. Unserer Jugend bleibt wohl ihre erste ETF-Teilnahme in Biel 2013 in Erinnerung. An der Eröffnungsfeier mit «Cool and Clean» dabei zu sein – unvergesslich. Bewerben, qualifizieren, trainieren in Bern und Zürich – ein Jahr Vorbereitung für drei Minuten Show. Dass zum Schluss die Bieler-Wetterkapriolen ihren ganz speziellen Teil dazu beitrugen, das vergisst niemand so schnell. Bei beiden Erinnerung steht aber immer das gemeinsam Erlebte im Vordergrund, das, was man mit den anderen auch Jahre später noch teilen kann.

Am Eidgenössischen in Aarau wollen wir…

Am ETF fast vor der Haustüre wollen die Aktiven und die Jugend mit persönlichen Bestleistungen, vor allem aber mit der Begeisterung für den Sport die Fans und Besuchenden begeistern können. Fairen und sauberen Turnsport, das möchten wir in Aarau erleben. Für die Aktiven heisst ETF aber auch, die andere Seite des Turnfestes auszuleben. Das Mitfiebern mit den anderen Vereinen. Das Fest. Denn auch das ist Turner-Virus, wenn nicht nur die erreichte Endpunktzahl und der Rang im Klassement zählen, sondern das gemeinsame, friedliche Festen mit Gleichgesinnten. Egal aus welcher Disziplin, egal aus welchem Kanton, einfach alle gemeinsam. Und wieder sind es solche Erlebnisse, von denen du wohl in dreissig Jahren einem neugieren Journalisten erzählen wirst. Darum - Aarau, wir freuen uns auf dich!