Kaisterberg (Kaisten)

Wintersporttag der OS Kaisten

megaphoneaus Kaisterberg (Kaisten)Kaisterberg (Kaisten)
..

Wiederum führte die Oberstufe der Kreisschule Regio Laufenburg, Standort Kaisten, ihren Wintersporttag in Engelberg durch.

Schülerinnen und Schüler berichten:

Wintersporttag der Oberstufe Kaisten

Am Dienstag, 28. Februar 2012 war es wieder so weit, der Wintersporttag in Engelberg stand wieder auf dem Programm.

Um 07.15 Uhr besammelten wir uns auf dem grossen Parkplatz der Schule, erstaunlicherweise waren alle Schüler pünktlich. Mit zwei Bussen ging die Reise Richtung Zentralschweiz los.

Die Fahrt war sehr lustig und unterhaltsam. Nach fast zwei Stunden Fahrt erreichten wir Engelberg, wie wir es auch verdient hatten, bei strahlendem Sonnenschein.

Rund 90 Schüler hatten sich für das Schlitteln entschieden. Nur wenige waren Snowboarden, Skifahren oder Schlittschuhlaufen.

War das ein Gedränge bis alle in die Gondeln einsteigen konnten. Bei der Mittelstation Gerschnialp stiegen wir „Schlittelfräser“ aus und schnappten uns einen Holzschlitten. Die Schlittelbahn war am Morgen sehr eisig und schnell. Zu zweit auf dem Schlitten war es viel lustiger aber auch gefährlich. Wir hatten viele Stürze und lagen lachend am Boden. Am Nachmittag war die Schlittelbahn geschlossen und wir vergnügten uns im Funpark. Mit Gummischlauchen rutschten wir die Pisten herunter, was allen sehr viel Spass machte.

Also war der Wintersporttag in Engelberg wieder einmal ein Highlight.

Melanie, R 3

Besser geht’s einfach nicht!

Schönes Wetter, Schnee und Spass, wunderbar! Auch wenn es nicht gerade viel Schnee hatte, war das der beste Wintersporttag aller Zeiten, vor allem als wir in den Snow­funpark durften! Einige von euch haben da echt was verpasst.

Besser geht’s einfach nicht!

Aline, S 1

Wintersporttag

Die Oberstüfler gingen nach Engelberg, weil Wintersporttag war. Wir fuhren mit dem Bus. Es war ein schöner Tag, die Sonne schien. Als wir ankamen, ging unsere Gruppe mit der Gondel rauf auf den Berg. Oben bekamen wir Holzschlitten, damit sausten wir wieder runter. Der Schnee war gut zum Schlitteln. Danach gingen wir mit der Gondel höher rauf, dort gab es ein Restaurant, in dem wir assen. Neben dem Restaurant gab es eine Bahn mit Reifen, mit denen man alleine oder zu dritt hinunterrutschen konnte. Als es vier wurde, gingen wir mit dem Bus nach Hause. Ich fand den Wintersporttag sehr toll.

Leonie, S 1

Der Wintersporttag

Am Dienstag, 28.02.2012, war der Wintersporttag. Man konnte sich für Snowboarden, Skifahren, Schlittschuhlaufen oder Schlitteln entscheiden. Ich entschied, schlitteln zu gehen, und es war eine gute Entscheidung. Am Morgen um 10:00 Uhr fuhr unsere Gruppe das erste Mal mit der Gondel. Bei der Mittelstation stiegen wir aus und fuhren das erste Mal die Bahn hinunter. Eins kann ich sagen, es war voll cool. Um 12:30 Uhr fuhren wir nach ganz oben. Die meisten von unserer Gruppe nahmen Pommes und Nuggets. Nach dem Essen fuhren alle mit einem runden Reifen eine Bahn hinunter, das war das Highlight des Tages.

Um 15:30 Uhr fuhren wir wieder mit dem Car nach Kaisten und so endete der Winter­sport­­tag.

Jarmo, S 1

Der Wintersporttag

Der Wintersporttag war wahrscheinlich eines der besten Erlebnisse für unsere ganze Klasse. Er fand am 28.02.2012 statt, aber leider war der wundervolle Tag schon schnell wieder vorbei. Das Beste für meine Gruppe und mich war das Schlitteln, wir fünf fuhren immer ein Rennen, aber ich wurde nur 2- bis 3-mal Erster. Ganz oben beim Restaurant gab es einen coolen Funpark. Man konnte dort mit einem aufgeblasenem Reifen eine Strecke runter­­fahren und noch mehr. Diesen Tag will ich nicht vergessen.

Kevin, S 1

Meistgesehen

Artboard 1