Bremgarten (AG)

Wintermarsch der Männerriege Bremgarten auf den Altberg

megaphoneaus Bremgarten (AG)Bremgarten (AG)

Rund 30 Teilnehmer

Nach dem grossen Einsatz anlässlich des Christchindli-Märtes war nun gemäss Jahresprogramm der traditionelle Wintermarsch an der Reihe. Nachdem zwischen den Bahnhöfen Bremgarten West und Mutschellen alle Männerriegler, die sich für diesen Ausflug angemeldet hatten, in den Zug eingestiegen waren, starteten in Dietikon 29 gutgelaunte Männerriegler zur abwechslungsreichen Wanderung. Bruno Steinmann, er versierte Wanderleiter, hatte die Route ausgearbeitet und rekognosziert.

Um sich einzulaufen, wanderten die Männerriegler sehr gemütlich ab Bahnhof Dietikon der Limmat entlang bis nach Geroldswil. Das vorhergesagte schlechte Wetter war leider Tatsache! Aber dies war kein Hinderungsgrund für die gut ausgerüsteten Männer. Nach knappen ¾ Std. traf man im Hotel Geroldswil ein. Das vom Verein spendierte „Znüni“ schätzten alle sehr.

Zum Aussichtsturm Altberg

Frisch gestärkt begab man sich auf den zweiten Teil des Marsches. Via Höhenweg ging es in die Weinberge oberhalb Weinigen mit Blick ins Limmattal, vorbei am idyllischen „Grossen Weiher“ und dem Aussichtsturm Altberg. Nach ca. 2 Std. wurde das heimelige Restaurant „Waldschenke Altberg“ erreicht. Dies war zugleich der höchsten Punkt der Wanderung: 630 m ü. M. Mehrere Teilnehmer lernten diese wunderschöne Gegend zum ersten Mal kennen, obwohl diese nicht weit von Bremgarten entfernt liegt. Unterwegs wurde eine kleine Pause bei einem Waldunterstand eingeschaltet um den traditionellen und sehr geschätzten selbst angesetzten Nussschnaps von Josef Senn zu geniessen.

Käsefondue zum Huddelwetter

Das Fribourger Käsefondue am Mittag passte wunderbar zum nasskalten Wetter. Bis zum Abmarsch wurden interessante Gespräche geführt. In der Zwischenzeit hatte sich das Wetter sogar merklich verbessert.

Gut gelaunt und wieder fit machte sich die Truppe zur letzten Etappe bereit. Via „Happy Uuussicht“, traf man um 16.00 Uhr wieder in Geroldswil ein. Mit dem Postauto ging es zurück bis zum Bahnhof Dietikon und danach mit dem Zug nach Bremgarten.

Meistgesehen

Artboard 1