Bergdietikon

Wie wäre es denn mal mit Wassersport?

megaphoneLeserbeitrag aus BergdietikonBergdietikon
..

Ausgerechnet die großen Seen und Fließgewässer, wie der Zürichsee oder der Hallwilersee und der Rhein liegen nicht im Kanton Aargau. Eigentlich macht das aber auch nichts. Denn das Aargau besitzt selbst sehr schöne Gewässer. Der Rhein ist weniger streng genommen auch ein Teil des Aargau, weil dort die Grenze verläuft. Freunde des Wassersports können also ruhig auch dort zum Rafting gehen. Darüber hinaus finden sich aber noch einige Seen und auch kleine Flüsse, die Sportler durchaus einladen. Die Aare ist ein Fluss, der als Nebenfluss des Rheins fließt. Der Ursprung liegt auf dem Unteraargletscher und der Fluss mündet in der Nordsee. Sie fließt auch direkt in den Rhein. Zuvor vereinigt sich die Aare mit einigen kleinen Flüssen und sie durchfließt einige Seen. Im Aargau erhalten Wassersportler also einige Möglichkeiten. Auf der Aare können Sportler mit dem Kanu fahren oder an einigen Stellen ein leichtes Rafting betreiben. Überwiegend fließt der Fluss aber ruhig und ist auch nicht sehr breit. Der gesamte Fluss verläuft jedoch mit einem großen Höhenunterschied und fließt vor allem als längster Fluss der Schweiz bei Koblenz in den Rhein. Allein dieser Fluss scheint ein Paradies für alle Boote zu sein. Mit einem kleinen Boot können viele Kilometer gepaddelt werden. Wichtig ist nur, dass der Rückweg gut geplant ist.

Beliebte Seen im Aargau

Sport im Wasser muss aber nicht unbedingt im Fließwasser betrieben werden. Bestimmt möchte manche Wassersportler auch nur Surfen, mit dem Schlauchboot sicher paddeln oder schwimmen und tauchen. Ein See ist vielleicht ein besseres Sportgebiet, als der Fluss. Wohnen Wassersportler direkt am Fluss, ist das sicherlich praktisch. Es lohnt sich für Touristen jedoch viel eher, wenn sie Sport an einem der Seen betreiben möchten. Mit einem Kanu ist dies genauso möglich. Bekannte und beliebte Seen sind beispielsweise der Egelsee, Flachsee, Stausee Wettingen, Ägelsee oder der Klingnauer Stausee. Natürlich finden sich noch viel mehr Gewässer. Es ist zunächst wichtig zu entscheiden, wo der Sport betrieben werden soll. Erst dann lohnt sich eine Suche im Osten, Westen, Norden oder Süden des Aargau.

Idyllische Seen im Aargau

Im Mittelpunkt stehen am See zunächst einmal Erholung, unberührte Natur, Entspannung und eine wunderbare Umgebung. Dort finden sich zahlreiche Sportmöglichkeiten. Ob nun Joggen, Radfahren, Tauchen oder Paddeln, jeder See bietet eine Grundlage für bestimmte Sportarten. Vielleicht möchten Sportler dort auch nur Angeln gehen. Wichtig ist allgemein, dass die Nutzung eines Sees auch zugelassen ist. Nur dann kann ein Sportler ganz entspannt dort seinem oder ihrem Lieblingssport nachgehen. Allein oder in der Gruppe finden sich sehr schöne Stellen, an denen Sport über viele Stunden hinweg betrieben werden kann. Vor allem am See sind unterschiedliche Sportarten miteinander kombinierbar. Joggen, Radfahren und Schwimmen (auf alle diese Sportarten lässt sich wetten, mehr darüber erfahren auf sportwette.net) lassen sich dort hintereinander trainieren. Nicht jeder Mensch ist sehr sportlich. Und trotzdem ist Bewegung gesund. Sportler oder Einsteiger sollten darauf achten, nicht zu viel Sport zu treiben. Sport im Wasser hat den Vorteil, dass er mit viel Verantwortung betrieben werden kann. Im Aargau finden sich zahlreiche Freizeitsportler, die viel Freude an der unbeschwerten Bewegung haben.

Meistgesehen

Artboard 1