Wettingen

WETTINGEN 1941er trafen sich auf Klosterhalbinsel

megaphoneaus WettingenWettingen

Seit dem 50. Geburtstag sind sie zur Tradition geworden, die gemütlichen Zusammenkünfte des Wettinger Jahrgangs 1941. Anfänglich alle fünf Jahre und jetzt im Dreijahres-Rhythmus lädt ein sechsköpfiges Organisationskomitee die früheren Mitschülerinnen und Mitschüler zu einem Treffen nach Wettingen ein. Diesmal fanden sich im ältesten Gasthof der Schweiz, im «Sternen» beim Kloster 40 Wettinger 41er ein; zum Teil von weit her angereist. Bei herrlichem Spätsommerwetter gings nach einer ausgedehnten Begrüssungsrunde mit Kaffee und Gipfeli in einem gemütlichen Spaziergang zum Areal der Alten Spinnerei, wo ein innovatives junges Team 2008 unter dem Namen LägereBräu AG eine kleine neue Brauanlage eingerichtet und in Betrieb genommen hat. Geschäftsführer Thomas Benz brachte den interessierten 41ern die Entstehungsgeschichte des jungen Unternehmens näher und führte nach einem Apéro durch den modern eingerichteten Kleinbetrieb. Das erste LägereBräu wurde im Jahr 2000 in einer Wettinger Küche gebraut. Aus dieser «Bieridee» – so Thomas Benz – entwickelte sich eine immer grösser werdende, begeisterte Gemeinschaft, sodass aus dem Freizeitbetrieb nach Jahren des Engagements eine Aktiengesellschaft entstanden ist. Über 850 Aktionärinnen und Aktionäre tragen heute das Unternehmen, das auf der Klosterhalbinsel jährlich bis zu 200 000 Liter Bier braut, mit. Für die Produktion und Lagerung stehen etwa 400 Quadratmeter Fläche zur Verfügung.

Retour im altehrwürdigen «Sternen» wurde im Rittersaal ein feines Mittagessen serviert. Bis zur interessanten Besichtigung des Klostergartens unter kundiger Führung durch Peter Stöckli (übrigens auch ein 41er) blieb noch genügend Zeit für angeregten Gedankenaustausch und das Schwelgen in alten Erinnerungen. Schliesslich wurde das gemütliche Treffen bei einem Orgelkonzert in der Klosterkirche von Organist Jonas Herzog festlich abgerundet und offiziell abgeschlossen.

Eine beachtliche Runde liess anschliessend das 41er-Treffen dann noch in der Gartenbeiz im «Sternen» ausklingen.

Meistgesehen

Artboard 1