Birmensdorf (ZH)

Wenn der Kuckuck «swingt» und das Krokodil fröhlich grinst

megaphoneaus Birmensdorf (ZH)Birmensdorf (ZH)
Wenn der Frauenchor ein Unterhaltungskonzert gibt, findet es traditionell auf der Bühne des Gemeindezentrums Brüelmatt statt.  Konzerte mit klassischen und geistlichen Liedern hingegen singt er jeweils in der katholischen Kirche von Birmensdorf.

Der Frauenchor Birmensdorf vor dem Gemeindezentrum Brüelmatt

Wenn der Frauenchor ein Unterhaltungskonzert gibt, findet es traditionell auf der Bühne des Gemeindezentrums Brüelmatt statt. Konzerte mit klassischen und geistlichen Liedern hingegen singt er jeweils in der katholischen Kirche von Birmensdorf.

Kürzlich  probte der Frauenchor Birmensdorf ein ganzes Wochenende zusätzlich, um für das kommende Jahreskonzert bereit zu sein. Mit Spannung erwarteten die Dirigentin Marie-Louise Wipf und die rund 30 Sängerinnen auch  die erste gemeinsame Probe mit dem Perkussionisten und Gitarristen Markus Müller. Zusammen mit der «Hauspianistin» Mirjam Bossart begleitet er diesmal eine kunterbunte Mischung von Liedern, Schlagern und Filmsongs. Seine verschiedenen Schlag- und Rhythmusinstrumente geben jedem Stück eine besondere Note. Und zu Mani Matters Ferdinand greift er natürlich zur Gitarre. Der Frauenchor ist ja bekannt für sein breitgefächertes Repertoire. Am Sonntag 9. Februar ist es wieder soweit. Um 15 Uhr beginnt das Unterhaltungskonzert im Gemeindezentrum Brüelmatt. Zum Auftakt «swingt» der Kuckuck plötzlich im Wald und weiter folgen musikalische Ohrwürmer zum Thema Tiere aus Nah und fern, gesungen  in verschiedenen Sprachen. Rund um das Konzert versorgen der Frauenverein und weitere Helfer die Zuhörerschaft mit Zvieri und Getränken. Der Frauenchor freut sich wie jedes Jahr auf viele Gäste.

Meistgesehen

Artboard 1