Laufenburg

Weltgrösste Elektroauto-Rallye macht Halt in Laufenburg

megaphoneaus LaufenburgLaufenburg
Am Mittwoch, den 17. Juni 2015, wird die weltgrösste Elektroauto-Rallye WAVE TROPHY in Laufenburg zu bestaunen sein

Zwischenhalt an der Kreisschule Regio Laufenburg

Am Mittwoch, den 17. Juni 2015, wird die weltgrösste Elektroauto-Rallye WAVE TROPHY in Laufenburg zu bestaunen sein

Die weltgrösste Elektrofahrzeug-Rallye, die WAVE TROPHY, wird vom 12. bis am 20. Juni 2015 von Plauen im Vogtlandkreis bis nach St. Gallen in der Schweiz führen. Insgesamt haben sich 90 Teams aus zehn Ländern angemeldet, welche ihre Fahrzeuge mit Sonnen-, Wind- und Wasserkraft antreiben.

Am Mittwoch, dem 17. Juni 2015, werden die WAVE und ihre 90 Elektro-Autos, -Bikes und -Busse mit internationalen Zweimannteams aus aller Welt einen kurzen Zwischenhalt auf dem Areal der Kreisschule Regio Laufenburg einlegen. Alle Interessierten sind um 9.00 Uhr eingeladen, sich die Fahrzeuge beim Schulhaus Blauen aus nächster Nähe kostenlos anzuschauen. "Es freut mich sehr, dass wir die Chance erhalten haben, für diesen Event internationalen Formats die Rolle als Gastgeber zu übernehmen", sagt Siegbert Jäckle, Schulleiter der Kreisschule Regio Laufenburg.

Die grösste Elektromobilrallye der Welt startet ihre Acht-Tage-Tour in Plauen-Vogtlandkreis in Ostdeutschland und führt via Leipzig, Berlin, Braunschweig und Karlsruhe nach Lörrach und von dort durch die Schweiz - unter anderem mit Stationen in Aarau, Baden und St. Moritz - bis ins Südtirol und zurück nach St. Gallen. Die weltweit grösste Rallye ihrer Art geht dieses Jahr in die fünfte Runde und führt zum ersten Mal auch durch die neuen Bundesländer und über den 2750 Meter hohen Stilfserjochpass. Angetrieben werden die Fahrzeuge ausschliesslich mit Strom aus erneuerbaren Energiequellen wie Wind und Sonne.

Schweizer Nachhaltigkeitspionier

Der Luzerner Nachhaltigkeits-Pionier Louis Palmer, seines Zeichens zugleich Initiator und Tour-Direktor der WAVE, umrundete als erster Mensch in einem solarbetriebenen Auto die Erde. Er erhielt dafür von der UNO die Auszeichnung "Champion of the Earth". Zum Auftrag und Ziel der WAVE (deutsch: Welle) sagt er: "Es geht unseren Rallye-Teilnehmern darum, eine Welle ins Rollen zu bringen. Wir zeigen, dass es auch ohne Erdöl geht - dafür setzen wir auf saubere, erneuerbare Energie aus Wasser, Sonne und Wind. Wir besuchen Orte, welche sich ebenso für erneuerbare Energien stark machen und zeigen gemeinsam, dass die Elektroautos heutzutage in allen Grössen und Preisen erhältlich sind und eine zuverlässige, saubere und preiswerte Form der Mobilität darstellen. Die Welle der Elektromobilität kommt unaufhaltsam auf uns zu!"

Vom VW Bus bis zum Tesla

Bei der WAVE Trophy 2015 können Privatpersonen ebenso wie Unternehmen oder Universitäten teilnehmen. Gestartet wird in drei Kategorien: Serienfahrzeuge, Prototypen sowie elektrische Motorräder. Der Event bietet eine riesige Auswahl an Elektrofahrzeugen, welche es an den Etappenorten zu bestaunen gibt: Vom umgebauten VW Bus (Baujahr 1970) über Prototypen von namhaften Universitäten und futuristischen Motorrädern bis hin zum 17-plätzigen Elektrobus fährt bei der Rallye alles mit, was sauber und leise elektrisch fahren kann. Alle Details zur Route und zu den Ankunftszeiten finden sich auf der offiziellen Website (www.wavetrophy.com).

Meistgesehen

Artboard 1