Weiterbildungstag für Lehrkräfte im Kernkraftwerk Leibstadt

megaphone

Wissen aus erster Hand

(kkl/sru) Das Informationszentrum des Kernkraftwerks Leibstadt bot in den Herbstfe¬rien erstmals einen Weiterbildungstag für Lehrkräfte an. 24 Lehrerinnen und Lehrer von Nah und Fern nutzten das Angebot, um ihr Wissen zum Thema Kernenergie aufzu¬frischen und zu vertiefen.

Von Luzern, Chur und Pratteln, aber auch aus dem süddeutschen Raum kamen die Lehrerin¬nen und Lehrer am 7. Oktober ins KKL. Der Weiterbildungskurs «Kernenergie heute und morgen» war vollständig ausgebucht. Er bot Lehrkräften die Möglichkeit, sich vertieft mit Kernenergie auseinanderzusetzen und diente als Basis für Besuche mit ihren Schulklassen. Auf dem Programm standen Referate von Kraftwerksleiter Mario Schönenberger und Jutta Lang (Nagra) sowie eine Spezialführung in der Ausstellung und im Areal des Kraftwerks.
Die Kursteilnehmer zeigten sich beeindruckt vom abwechslungsreichen Tag im Kernkraft¬werk und schätzten den engen fachlichen Austausch mit dem Personal des KKL. Selbst ein ganzer Tag mit viel Gelegenheit für Fragen und Diskussion reichte kaum aus, um das faszi¬nierende Thema Kernenergie abzudecken. Wie die Schweiz ihren zukünftigen Strombedarf wirtschaftlich, ökologisch und sozial verträglich gestalten könnte, dazu erhielten die Kursteil¬nehmer fundierten Input. Er soll dazu anregen, sich im Unterricht zusammen mit den Schülern verstärkt mit Energiefragen auseinanderzusetzen und im Dialog Verständnis über die Formen von Energiegewinnung zu schaffen. Bei dieser wichtigen Aufgabe bietet das KKL gerne, ob auf seiner Website, im Informationszentrum oder über Kurse, vielfältige Unterstützung und Wissen aus erster Hand an. Weitere Kurstermine sind zu finden unter www.kkl.ch.
Das Informationszentrum mit seinem breiten Informationsangebot steht auch interessierten Personen aus der Bevölkerung sieben Tage die Woche offen. Führungen für Gruppen ab vier Personen finden auf Voranmeldung statt und sind kostenlos.

Leibstadt, Informationszentrum des Kernkraftwerks
Öffnungszeiten Ausstellung: Mo-Sa 9-17 Uhr,
So und Feiertage 13-17 Uhr.
Eintritt frei
www.kkl.ch

Bilder: Flurin Sarott, Leiter der Abteilung Überwachung im KKL, erläutert die Grundlagen des Strahlenschutzes.


Katja Frommherz, Chemie-, Biologie- und Mathematiklehrerin in der GHS Hohentengen bei den Speisewasserpumpen im Maschinenhaus.

Besucherführerin Carin Seiffert erklärt Aufbau und Funktion von Brennelement und Steuerstab.

Fotos: Matthias Greiner, KKL

Meistgesehen

Artboard 1