Frick

Weisser Sonntag in Frick

megaphoneaus FrickFrick
..

Fest mit rund 400 Gästen

Gegen 400 Gäste und Pfarreiangehörige füllten am vergangenen Sonntag die St. Peter und Paul - Kirche in Frick. 15 Erstkommunionkinder standen für sie beim Einzug in die Kirche Spalier und erlebten einen festlichen Gottesdienst. Der Kinderchor der Pfarrei Frick unter der Leitung von Ruth Salzmann sang eifrig eigene Lieder und unterstützte die Mitfeiernden beim Singen von frohen Liedern zum Weissen Sonntag. Charlotte Moor gab an der Orgel zusammen mit den beiden InstrumentalistInnen Karin Salzmann und Markus Moor einmal mehr den letzten Schliff für einen eindrücklichen musikalischen Rahmen. Im Zentrum aber stand Jesus mit der biblischen Erzählung von der Speisung der viertausend Menschen mit sieben Broten und ein paar Fischen (Mk 8,1-8). Wo Menschen durch ihn motiviert ihr Brot zum Teilen geben, da kann das Wunder einer Brotvermehrung auch heute noch geschehen. Und so standen denn die Erstkommunionkinder im Gottesdienst eindrücklich im Halbkreis am Tisch von Jesus, teilten und empfingen zum ersten Mal innerlich gesammelt sein Heiliges Brot und etwas Traubensaft. Über dem Altar aber hängt auch jetzt die grosse runde Scheibe aus Holz, in der Mitte davon ein Bild mit dem Brot und dem Kelch mit Wein von Jesus. Rund darum herum aber haben die 15 Familien je ein eigenes persönliches Bild gestaltet und zeigen so auf anschauliche Weise, was mit dem Leitgedanken „Jesus - unsere Mitte" gemeint ist, nämlich, wie sie an diesem Weissen Sonntag ganz mit Jesus in der Mitte versammelt sind. Am Ende der Feier erhielten die Kinder zum als Andenken ein helles Holzkreuz mit einem Email-Bild, das von ihren Eltern persönlich für sie kreiert wurde. Gut gestimmt trafen sie sich dann zum Foto-Shooting und einem einfachen Apéro-Drink mit allen Gästen vor der Kirche, der von der Musikgesellschaft Frick mit schwungvollen Melodien umrahmt wurde. (tsi)

Meistgesehen

Artboard 1