Bereits im Probeweekend Mitte Januar auf dem Stoos war die Stimmung so läss und der Zusammenhalt gross - so wurde auch das Ein oder Andere Müntschi verteilt.
Die Fasnacht wurde am 1. Faisse mit dem Kinderumzug eröffnet. Nach dem Konzert auf dem Rössliparkplatz wurden den Kindern Hot Dog und Getränke vom „Weissen Rössli" spendiert - an dieser Stelle ein grosses Dankeschön an Familie Jegge. Die anschliessende Beizentour führte die Luusmeitli, Bärgchinder, Hudere, Liselis, Souhünd, Störmis und Eidgenossen durch s Dorf und zu später Stunde durften die Guggemeitli und -buebe in Hellikon ihr Können unter Beweis stellen. Weiter waren die Schränzer am 1. Fasnachtswochenende in Bettmaringen (DE), Ueken und Kaisten zu hören. Gäu Liseli?
Grüezi hiess es am Schränzer Ball welcher am 25.02.2011 im kulturellen Saal stattgefunden hatte. Mit tollem Guggesound und Zwätschgelutz feierte man bis in die Morgenstunden und konnte anschliessend gemeinsam Znüni neh. Der Erlös der Mineralaktion und die Kollekte des Fasnachtsgottesdienstes in Oeschgen kamen der „Stiftung Theodora" zu Gute.
Weitere Auftritte verzeichneten die Meitschis und Giele der Chinzhalde Schränzer in Breitenbach, Münchwilen, Wittnau, Laufenburg, Schupfart, Baar, Möhlin, Sulz und Frick.
Isch öbbis? Natürlich noch ein grosses Dankeschön an unsere Sponsoren, Helfer und treuen Fans. Weitere Eindrücke unter: www.chinzhaldeschraenzer.ch