Ueken

Weinwanderung durch den Ueker Rebberg

megaphoneaus UekenUeken
Urs Gasser von Fehr und Engeli bei seinen Ausführungen über Weinproduktion und Rebbau im Ueker Rebberg.

Weinwaderung_23-08-2014_low.jpg

Urs Gasser von Fehr und Engeli bei seinen Ausführungen über Weinproduktion und Rebbau im Ueker Rebberg.

Der Rebbau und die Weinproduktion im Fricktal haben Tradition und sanfte, mit Rebstöcken bepflanzte Hügel, prägen so manches regionale Dorfbild. Besonders stimmungsvoll laden die Rebberge im Spätsommer und Herbst zu Wanderungen und Spaziergängen ein, wenn die flach einfallende Sonne und der laue Wind die taufeuchten und heranreifenden Trauben, wieder trocknet.

Die Kultur- und Freizeitkommission organisierte am Samstag, 23. August eine Weinwanderung. Urs Gasser, vom Weinbau Fehr und Engeli in Ueken, führte eine stattliche Gruppe interessierter Teilnehmerinnen und Teilnehmer in einer kurzen Wanderung durch den Rebberg und vermittelte dabei viel Wissen rund um den Weinanbau.

Der Spätsommernachmittag, der schon eher einem Herbstnachmittag glich, bot eine ideale Naturkulisse zu Urs Gassers Erklärungen und Informationen zur Geschichte des Weinbaus von Fehr und Engeli von der Gründung bis Heute. Während dem Gang durch verschiedene Rebstöcke gab Urs Gasser einen Überblick über die zahlreichen Rebsorten, mit denen die Parzellen bestückt sind, und wies sehr ausführlich und nachvollziehbar auf die Vorzüge, Herausforderungen und spezielle Eigenschaften der diversen Reben hin. Er liess erahnen, dass es für Weinproduzenten viel Gespür und Fachwissen braucht um für die vorhandenen Böden die ideale Sorte zu finden sowie auch mit dem Angebot der daraus produzierten Weine auf das Konsumverhalten der Kundschaft zu reagieren. Welche Schädlinge setzen den Pflanzen zu? Was für einen Einfluss hat die Begrünung der Rebparzellen? Was für Schäden richten Vögel, zum Beispiel der Star, an und wie kann man die Reben dagegen schützen? Fragen, auf die Urs Gasser einging und damit einige Tätigkeiten und Massnahmen aus dem Arbeitsalltag im Rebberg veranschaulichen konnte.

Am Rande des Rebberges angekommen, standen eine Auswahl Weissweine und Rotweine aus der Produktion von Fehr und Engeli bereit zur Degustation. Zu verschiedenen Brotsorten und einer reichen Käseauswahl konnten die feinen Weine direkt im Rebberg degustiert werden. Jeder für sich hatte nun die Möglichkeit, einerseits seinen Favoriten aus der Weinpalette zu finden und andererseits den kurzweiligen, interessanten Nachmittag gemütlich ausklingen zu lassen.

Meistgesehen

Artboard 1