Laupersdorf

Weihnachtsmusical «Schaf Lenny uf Schatzsuechi» begeisterte

megaphoneLeserbeitrag aus LaupersdorfLaupersdorf

Mit dem Dreikönigstag fand die Weihnachts- und Adventszeit ihren Abschluss. Zum zweiten Mal leuchteten in Laupersdorf im Dorfkern die Sterne der vor einem Jahr von der Einwohner-, Bürger- und römisch-katholischen Kirchgemeinde gemeinsam angeschafften Advents- und Weihnachtsbeleuchtung  sowie der Weihnachtsbaum, was den Dorfkern merklich aufwertet. Eingeläutet  wurde die Adventszeit am ersten Adventssonntag mit dem stimmigen Adventskonzert der Brass Band Frohsinn, dem Schülerchor der 5./6. Klasse und dem Männerchor in der Kirche St. Martin. Am Samichlaustag zogen die Samichläuse des Männerchors und der Pfadi im Dorf Laupersdorf und im Weiler Höngen von Haus zu Haus. Bevor die Samichläuse auf ihren Rundgang gehen findet jeweils in der Kirche St. Martin eine Aussendung der Samichläuse statt, welche die Kindergartenschüler aus Laupersdorf  mit Liedern und Versen mitgestalten. Auch die Schülerinnen und Schüler in der Primarschule Laupersdorf sowie die Seniorinnen und Senioren an der Senioren-Samichlausfeier im Pfarreisaal wurden vom Samichlaus und Schmutzli besucht. In die Rolle des Samichlaus schlüpft jeweils Toni Rüegg und Alphons Fluri amtet als Schmutzli. In der Lourdes-Grotte lädt die Grottenvereinigung während der Advents- und Weihnachtszeit zum Lichterweg ein und dies ist für alle Besucherinnen und Besucher ein eindrückliches Erlebnis. Am Samstag vor dem Dreikönigstag zogen die Sternsinger der Pfadi St. Martin, verstärkt durch Ministranten, als Könige Balthasar, Melchior und Kaspar mit ihrem Stern von Haus zu Haus. Die Spenden bei ihren Besuchen kommen der Mission Schweiz für die Stifung "Kinder helfen Kindern" zugute.

Die Unterstufe der Primarschule brillierte mit einem Musical

Dreimal führte die 1./2. Klasse der Primarschule Laupersdorf unter der Leitung der Lehrpersonen Karin Gasser und Joëlle Eggenschwiler in der Mehrzweckhalle "Kreuzacker" das Weihnachtsmusical "Schaf Lenny uf Schatzsuechi" auf. Eröffnet wurde das Musical mit dem Lied "Willkomme bi üs uf em Fäld". Anstatt zu schlafen, will das abenteuerlustige Schaf Lenny einen Schatz suchen. Es und seine Freunde müssen nur aufpassen, dass die Hirtenhunde Haiko und Dynamo sie nicht erwischen. Als plötzlich Engel auftauchen, sind die Schafe über das ganze Feld zerstreut und die Hirtenhunde sind gefordert. Dies nutzt Schaf Lenny aus und macht sich auf eine ganz spezielle Schatzsuche nach  dem verheissungsvollen Kind. Im spassigen Weihnachtsmusical, das trotzdem Tiefgang hat, kommen neben den Schafen auch Hirtenhunde, Hirten, Engel, Ochs und Esel und natürlich Maria und Josef mit dem Kindlein vor. Musikalisch zogen die Schülerinnen und Schüler in vielfältigen Facetten alle Register, es waren fetzige, teils rockige Melodien und die Lieder erklangen stimmlich rein, sicher, keck und die Sprache war gut verständlich. Alle Besucherinnen und Besucher, ob jung oder älter, waren vom knapp eine Stunde dauernden Musical begeistert.              

Laupersdorf bietet  über die Advents- und Weihnachtszeit ein grossartiges kulturelles Angebot, das die Tradition hochleben lässt. 

Von Rudolf Schnyder

Meistgesehen

Artboard 1