Am 11. Dezember fand die traditionelle Altersweihnacht statt, organisiert vom Samariterverein Kaiserstuhl-Fisibach unter der Ägide von Hanspeter Zimmermann. Wohl mehr als fünfzig Seniorinnen und Senioren fanden sich ein, zudem eine grössere Zahl Eltern von Schulkindern. Die Mädchen und Buben der 3. und 4. Klasse boten nämlich ein Singspiel, das sie während Wochen eingeübt hatten. Was sie da unter der Leitung der Lehrerin Silvia Eisenring zeigten, war erstaunlich. Mit grossem Engagement spielten sie die Geschichte eines Clochards, der im Abfalleimer eine CD mit Weihnachtsliedern gefunden hatte. Beim Abspielen der Lieder stellten sich bei ihm und bei zufällig erscheinenden Passanten Erinnerungen ein, und die Herzen wurden geöffnet.

Das Publikum verfolgte das Geschehen gespannt und amüsiert. Bei den bekannteren Weihnachtsliedern nahmen viele Anwesende die Melodie auf und sangen kräftig mit. Zum Schluss wurden die Kinder mit einem herzlichen Applaus für ihre Bemühungen belohnt, und anschliessend gabs erst noch ein Adventssäckli mit allerlei Feinem. (pbe)

Bildlegenden:

"Polizist" Patrick ist zu tränen gerührt, "Clochard" Lisa freut sich über die Lieder.

Dem Publikum hat die Vorstellung offensichtlich gefallen.