Gränichen

Weihnachten im Alterszentrum Gränichen

megaphoneaus GränichenGränichen

Weihnachtstage im AZ Schiffländi

Auch im Alterszentrum darf ausgiebig Weihnachten gefeiert werden. Dank dem durch die Zentrumsleitung zusammengestellten Programm wurde es in der Schiffländi wohl niemandem langweilig. Die Weihnachtstage,

oft grau in grau und die damit verbundenen Gedanken an frühere Zeiten machen vielen älteren Menschen zu schaffen. Umso schöner ist es für sie, wenn sie von ihren Angehörigen an Weihnachten eingeladen oder besucht werden. Viele Angehörige machen aber in dieser Zeit auch Ferien, und so ist es besonders wertvoll, wenn etwas läuft.

Schon vor Weihnachten machten die BewohnerInnen der Schiffländi an einem Abend eine Lichterfahrt um die Weihnachtsbeleuchtungen bewundern zu können. Am 3. Adventswochenende fand ein festliches Panflötenkonzert mit der bekannten Musikerin Karin Schaerer aus Wohlen statt.

Die Weihnachtsfeier vom 22. Dezember war der Höhepunkt der Feierlichkeiten und wurde von Herrn Pfarrer Cooke und dem Flötentrio Gränichen gestaltet. Der Ansprache lag ein Text aus dem Johannesevangelium zugrunde. Pfarrer Cooke verstand es ausgezeichnet, die Weihnachtsbotschaft in die Herzen der Zuhörer zu bringen. Auch eine kurze Weihnachtsgeschichte, verfasst von einer Bewohnerin des Alterszentrums wurde vorgelesen. Mit musikalischer Umrahmung erklangen die beiden bekanntesten Weihnachtslieder „O du fröhliche" und „Stille Nacht, heilige Nacht". Es war für alle ein feierlicher Anlass. Am Schluss erhielten alle ein Päckli und anschliessend gings zum Weihnachtsessen in den Speisesaal. Das Küchenteam überraschte die Anwesenden mit einem herrlichen Weihnachtsmenu.

Kurz vor Weihnachten und am 30. Dezember wurden die beiden Filme „Ueli der Knecht" und „Ueli der Pächter" gezeigt. Am 31. Dezember spielte das Duo International während fast 2 Stunden in der Cafeteria bekannte Schlager und Melodien aus früheren Zeiten. Anschliessend trafen sich Bewohner, Personal, Stiftungsräte und weitere Interessierte zu einem Apero beim Cheminée.

Ein ereignisreiches Jahr geht zu Ende und auch unsere Berichterstattung darüber ist somit abgeschlossen. Stiftungsrat und Zentrumsleitung wünschen auf diesem Weg ein fröhliches und glückliches 2010!

pa

Meistgesehen

Artboard 1