Wasserfahrverein Rupperswil am Woog-Cup in Aarburg

megaphone

6 Kranzgewinne

sk. Am traditionellen Woog-Cup beim Nautischen Club Aarburg erreichten die Wettkämpfer des Wasserfahrvereins Rupperswil sechs Kranzgewinne. Das Nationale Paarwettfahren findet jeweils in der Aarburger Waage statt. Auf der einzigartigen Wettkampfstrecke braucht es nehmen fahrerischem Können auch ein gutes Auge für die ständig ändernden Strömungsverhältnisse und etwas Wettkampfglück. Umso erfreulicher ist es, dass auch die Rupperswiler Nachwuchsfahrer auf diesem anspruchsvollen Gelände tolle Leistungen zeigen konnten.

Doppelsieg bei den Jungfahrern
Einen Doppelsieg gab es bei den Jungfahrern (14 bis 16 Jahre). Colin Schori und Mattia Michelli gewannen vor Stefan Suter und Alex Bieri. Für Colin und Mattia, welche seit diesem Jahr ein Fahrpaar bilden, ist es der erste Jungfahrer-Sieg.

3 Kranzgewinne bei den Junioren
Alle drei gestarteten Juniorenpaare (17 bis 19 Jahre) gewannen einen Kranz und klassierten sich innerhalb von 5.5 Sekunden: Lukas Bieri und Raffael Rey wurden dritte, Stefan Suter und Sebastian Härri fuhren auf Rang 4 und Bruno Matrascia/Stefan Mühle belegten den 5. Rang.

Damit gewannen alle fünf Rupperswiler Nachwuchsfahrpaare einen Kranz und bestätigten nach dem zweiten Wettfahren dieser Saison, dass sie auch in diesem Jahr wieder zu den besten Fahrpaaren gehören.

Kranz bei den Aktiven
Eine ausgezeichnete Leistung zeigten Adrian und Urs Zubler bei den Aktiven. Mit ihrem 7. Kranzrang fuhren sie mitten in die nationale Spitze hinein. Zusammen mit den Resultaten von Fabian Merz/Christian Locher (24. Rang), Roland Vonhuben/Claudio Frei (59.) und den Senioren Roger Legoll/Stefan Knörr (19.) erreichten die Wasserfahrer im Vereinsklassement den 13. Rang.

Mit diesen tollen Resultaten blicken die Robischwiler zuversichtlich der Schweizer Meisterschaft im Paarfahren entgegen. Das wichtigste Wettfahren der Wasserfahrer findet anfangs Juli beim WFV Bern-Neubrück statt.

Meistgesehen

Artboard 1