Am Wochenende vom 13./14. August 2016 fand die Vereinsreise der Theaterbühne Maganwilare statt.

Unter blauem Himmel und warmen Sonnenstrahlen versammelten sich 13 Mitglieder auf dem Schulhausparkplatz in Mägenwil. Von dort aus starteten wir mit drei Fahrzeugen in Richtung Gotthard mit dem Ziel Andermatt. In Andermatt bezogen wir unser Hotel und füllten die Rucksäcke mit Proviant. Wir fuhren gemeinsam auf den Oberalppass, von wo aus herrliche Wanderrouten starten. Eine Gruppe machte sich auf den Weg zur Rheinquelle. Bei sommerlichen Temperaturen kamen alle ganz schön ins Schwitzen. Nach gut 2 Stunden erreichte die eine Gruppe den Tomasee. Am Fusse des Piz Badus, liegt der mystische Tomasee (Romanisch: Lai da Tuma). Der See wird von zwölf Bergbächen gespeist und sammelt das kristallklare Bergwasser in einem Kessel, welcher umgeben ist von über zweitausend Meter hohen Berggipfeln. Hier ist die Quelle des Rheins, der Ursprung einer der bedeutendsten Flüsse Europas. Die andere Gruppe machte sich auf den Weg zum Aussichtspunkt Piz Calmut. Von dort oben hat man eine herrliche Rundumsicht. Bei klarem Wetter sieht man bis nach Chur, blickt in Richtung Tessin und ins Wallis. Abends genossen wir eine Führung durch das luxuriöse Hotel „The Chedi“ in Andermatt. Wir staunten und bewunderten die schöne Architektur sowie die ausgefallene Einrichtung. Danach knurrten die Bäuche und wir gönnten uns ein feines Nachtessen in unserem einfacheren, aber guten Hotel. Bei bester Laune gingen wir nach dem Dinner noch ins Pub, wo wir alle bei guter Musik noch einen Schlummertrunk einnahmen. Am Sonntagmorgen hatten wir ein Date mit Herrn Bänz Simmen. Herr Simmen machte mit uns eine spannende, interessante und lehrreiche Führung zum Thema „Mythen und Sagen“ durch die Schöllenenschlucht. Fasziniert von der Natur und den Geschichten kehrten wir nach über zwei Stunden zurück und gönnten uns ein feines Mittagessen. Gut gestärkt und gebräunt fuhren wir am späteren Nachmittag nach Hause. Es war ein gelungenes Wochenende bei Traumwetter, welches uns lange in Erinnerung bleiben wird.

Ramona Zumstein, Vorstand (Aktuarin), 18. August 2016