Die 1859 gegründete OG Lenzburg mit ihren fast 300 Mitgliedern aus dem Bezirk Lenzburg, dem Seetal und dem Oberen Wynental verabschiedete an der Generalversammlung ihren langjährigen Präsidenten, Oberstleutnant Stephan Weber aus Lenzburg. Weber hatte die OG während 12 Jahren geführt und ist damit nach dem legendären Hptm Heinrich Hirzel mit seinen 20 Präsidialjahren der zweit -ausdauerndste Präsident. Die Generalversammlung verdankte Webers Leistung nicht nur mit Applaus, Wein und Blumen, sondern sang ihm das von Ehrenmitglied Major Dieter Meier getextete launige „Weber – Lied“ in seiner Uraufführung.

Zu ihrem neuen Präsidenten wählte die Generalversammlung der OGL Major Marcel Strebel aus Staufen. Strebel arbeitet zivil im Armeelogistikcenter in Othmarsingen und leistet seinen Militärdienst in einem HQ Bat. Er verfügt damit über ein exzellentes Beziehungsnetz, das er sicher nutzen wird, um der OGL kompetente Referenten zu topaktuellen Themen zu sichern. Tatsächlich zeigte Strebel in einer kurzen Tour d’Horizon auf, wo er seine Schwerpunkte in sicherheitspolitischen Fragen legen will.

Mit zwei jungen Offizieren, Oblt Mischa Hardmeier aus Seengen und Oblt Christian Schmid aus Lenzburg verjüngt und verstärkt die OGL ihren Vorstand, denn die beabsichtigte Intensität des Jahresprogramms benötigt zusätzliche Kräfte.

Damit auch die Partnerinnen und Partner der OG - Mitglieder auf ihre Rechnung kommen, wurde ein Ballkomitee unter Oberst Thomas Steudler aus Niederlenz damit beauftragt, im August 2017 einen Ball auf Schloss Lenzburg zu organisieren.

Das Glanzlicht zum Schluss der GV stellte die Wahl von Oberst Bruno Frey aus Möriken zum Ehrenmitglied dar: Frey hatte ein paar Jahre im Vorstand mitgearbeitet, die OG dann 6 Jahre selber präsidiert, anschliessend 11 Jahre den sagenhaften WUWE – Nachtorientierungslauf perfekt organisiert und war zudem mehrere Jahre Schlussredaktor der Allgemeinen Schweizerischen Militärzeitschrift. Oberst Frey hatte zudem grossen Anteil an der Kampagne zur gewonnen Volksabstimmung vor der Beschaffung der F/A-18 Kampfflugzeuge.