CRC. Die Generalversammlung der Sektion Aargau des VSCI (Schweizerischer Carrosserieverband, Sektion Aargau) genehmigte anlässlich der GV vom Donnerstag, 27. April 2017, eine Namensänderung. Der bisherige Namen VSCI, Sektion Aargau, wird durch carrosserie suisse Aargau ersetzt.

Nach einer gemeinsamen Schifffahrt auf dem Hallwilersee führte Felix Wyss kompetent durch die Versammlung, welche im Seehotel Delphin in Meisterschwanden durchgeführt wurde. Rechnung 2016 und Budget 2017 wurden einstimmig genehmigt.

Neuer Name bringt Vorteile

Der Antrag des Vorstands, den Namen der Sektion zu wechseln, wurde von der Versammlung positiv aufgenommen. Gegenüber der bisherigen Bezeichnung ist der neue Name „carrosserie suisse Aargau“ auch für die Öffentlichkeit deutlich besser zu verstehen. Damit sind Auftritt und Branding viel einfacher zu kommunizieren. Der Namenswechsel wird in den nächsten Monaten schrittweise umgesetzt.

Neueintritte

Der Verband durfte drei neue Mitgliedfirmen begrüssen: Aarauer Carrosserie Werke AG (ACW), Aarau; Fritz Glaus & Co. AG, Schönenwerd; Carrosserie Siegrist, Däniken. Dem gegenüber stehen drei Austritte.

Wahlen und Ehrungen

Folgende Personen wurden als Delegierte für die Delegiertenversammlung vom Schweizerischen Carrosserieverband VSCI gewählt:

Bürgin Christian, Bürgin Rupperswil AG, Rupperswil;

Gloor Stefan, Fritz Glaus & Co. AG, Schönenwerd;

Hallauer Michael, Spritzwerk Hallauer, Tägerig;

Gräub Reto, Gräub Auto Center AG, Oberentfelden;

Hochuli Jürg, Autocenter Emil Frey AG, Safenwil;

Maier David, Carrosserie/Spritzwerk Maier GmbH, Stilli;

Wyss Felix, ACW AG, Aarau

Louis Boss, Berufsschullehrer Fahrzeugschlosser, wurde für seine langjährige Tätigkeit geehrt. Hans-Peter Schneider, ehem. Zentralpräsident, und Clemens Lüthi vom Strassenverkehrsamt des Kantons Aargau wurde ebenfalls für die langjährige angenehme Zusammenarbeit gedankt.

Top-Ausbildungsbetriebe

Thomas Rentsch wurde kürzlich zum Geschäftsführer vom VSCI Schweiz gewählt. Der Präsident gratulierte ihm dafür herzlich. Danach hielt Thomas Rentsch, noch in der Funktion als Leiter Berufsbildung beim VSCI Schweiz, über das Bildungsprojekt „Top-Ausbildungsbetriebe“ ein Referat. Dieses Label wurde gesamtschweizerisch im Jahr 2014 lanciert: „Unsere Branche benötigt auch in Zukunft top ausgebildetes Personal. Die ersten Ergebnisse sind äusserst positiv. Das Projekt ist sehr erfolgreich gestartet.“