Dass Turm und weiter Innenraum einer Kirche seit alters als Ort und Heimstatt des Geistes von Menschen in Freud und Leid aufgesucht und benützt werden, um dem Himmel und seinen erbetenen Segnungen näher zu kommen -- das habe ich manchenorts erfahren können und auch zu begreifen gelernt. Aber dass so zahlreiche Menschen diesen ehrwürdigen Kultort bis über den letzten Platz hinaus besetzen, um aus Interesse und Neugier die Vielfalt der konkreten Himmelskörper mit Sinn und Verstand zu erfassen, um sich von dem Fluss tragen zu lassen, der aus einfachster Quelle reiner Helligkeit sich durch die Galaxien, Sterne und Planeten bis ins eigene Leben und Denken auf Erden selbst reckt --- das scheint mir Ausdruck einer wahrhaft neuen Begeisterung zu sein. Diese junge Errungenschaft des sich schnell verbreitenden Bewusstseins kosmischer Verbundenheit erfüllt mich mit grosser  Zuversicht, dass der innere Frieden der Menschen keine Illusion bleiben muss, sondern eines Tages ebenfalls weitverbreitete -- erdumspannende Realität sein wird. (rbu)