(mh) 25 anwesende Stimmberechtigte haben das Protokoll der Kirchgemeindeversammlung vom 25. Mai 2008 sowie den Voranschlag 2009 mit einem Steuerfuss von 23 % gutgeheissen. Gemäss Präsident, Werner Pfister, wurde für das Jahr 2009 sehr sorgfältig budgetiert. Wesentliche Abweichungen gegenüber dem Jahr 2008 sind keine zu verzeichnen.

Der Religionsunterricht für die Erst- bis Viertklässler wird im Wintersemester versuchsweise um 1 Wochenstunde erhöht, d.h. dass die Lektion 1-mal wöchentlich und nicht wie bis anhin 14-täglich stattfinden wird. Die Aufstockung des Unterrichts ist für die religiöse Bildung unserer jüngeren Kirchgemeindeglieder sehr bedeutend, da sie motiviert und interessiert am Unterricht teilnehmen. Es schafft aber auch nicht zuletzt eine wichtige Verbindung zu ihren - kirchlich vielleicht eher abstinenten - Eltern.

Die Sonntagsschule in Bözen, unter der Leitung von Ursula Lüscher, ist nach den Herbstferien erfolgreich gestartet. Für Anmeldungen und Auskünfte steht allen Eltern Frau Lüscher, Tel.: 062 876 11 47, gerne zur Verfügung.

Dank vielen grosszügigen Spenden konnte der „Rüedi Kelch" angeschafft werden. U.a. erhielt die Kirchgemeinde aus dem Lotteriefonds des Kantons Aargau einen Beitrag über 10'000 Franken sowie die Zusicherung einer Defizitgarantie von 5'000 Franken. Brigitte Büchli, Initiantin, wies darauf hin, dass wir auf das Geld vollumfänglich angewiesen seien, gilt es doch für den Kelch eine gesicherte Vitrine anzuschaffen. Die Rückkehr des Kelchs wird im Rahmen vom 725-Jahr-Jubiläum Bözen im 2009 mit einem Gottesdienst gebührlich gefeiert. Für weitere Nachforschungen betreffend Herkunft des Kelchs wurde der Historiker Max Baumann, Stilli, engagiert. Es wurde der Betrag von 5'000 Franken ins Budget aufgenommen. Dieser wird das Engagement von Herrn Baumann sowie die Einweihungsfeier abdecken.
Einzelheiten zu den Spenden können auf unserer Homepage www.refkg-boezen.ch entnommen werden.

Der Umbau des Pfarrhauses ist seit Ende September abgeschlossen. Die Wohnung im 1. Stock konnte sofort vermietet werden. Die def. Kreditabrechnung kann erst an der Sommer-Kirchgemeindeversammlung 2009 präsentiert werden, da div. Handwerkerrechnungen noch ausstehend sind. Durch den Umbau wird im 2009 keine Aufstockung des Eigenkapitals möglich sein. Man ist aber überzeugt, eine ausgeglichene Rechnung 2009 präsentieren zu können.

Der Präsident, Werner Pfister, dankt allen ganz herzlich, welche sich in irgendeiner Form für die Kirchgemeinde einsetzen. Einen besonderen Dank gilt Ruedi und Eva Büchli mit Familie für die Betreuung unserer topaktuellen Homepage. Übrigens; schauen Sie mal rein, es lohnt sich. www.refkg-boezen.ch.