(tu) Das erste Wochenende im Oktober galt in Rheinfelden gänzlich dem allseits beliebten Herbstmärt, wo sich die Einwohner im Städtli durch die vielen Marktstände bugsieren konnten, um hie und da ein Schnäp-pchen zu ergattern. Aber nicht nur die Marktschreier waren aktiv unterwegs, sondern auch diverse Vereine lockten mit ihren Ständen oder Beizli zum Verweilen ein.

So auch die SVP Rheinfelden und Möhlin, welche wiederum die heimelige Buurestube in der Scheune des CLI einrichteten. Mit der Holzverkleidung am Eingangsbereich, dem geschmückten Innenbereich mit fiktiven Fenstern und echten Vorhängen sowie der liebevoll gestalteten Tischdekoration durch Monika Jucker wurde eine Stimmung einer gemütlichen Alphütte gezaubert. Die eingestellte Heizanlage sollte an diesen zwei Tagen bei den zum Teil stark wechselnden Wetterlagen auch ihren Nutzen bringen, damit sich die Gäste vollauf wohl fühlten.

Die Besucher der Buurestube nutzten die Pause zwischen den Einkaufstouren, um sich bei Schweinsplätzli und Pommes-Frites oder Buurebrot zu stärken oder genossen einfach einen feinen Tropfen vom Weingut Roduner mit einem feinen Speckbrettli. Vor allem zu den Mittagszeiten war die Buurestube jeweils proppenvoll und die kandi-dierenden Regierungs- und Grossräte der Liste 1, welche an beiden Tagen nicht nur in der Polit-Arena mitwirkten, sondern auch kräftig das Serviertablett schwangen, hatten alle Hände voll zu tun.

Wer sich schon an den Essständen während des Bummels gesättigt hatte, genoss dafür bei Kaffee und Kuchen – die Landfrauen vom Fricktal buken eigens für die Buurestube wunderbare Rüebli- und Schwarz-wäldertorten – den Abschluss des Tages vor und innert der Stube.

Die Polit-Arena am Sonntag-Nachmittag bot den Gästen auch die Möglichkeit, die Grossrats- und Regierungskandidaten näher kennenzulernen und ihnen auf den Zahn zu fühlen. Walter Jucker, Stadtrat von Rheinfelden, führte durch den Anlass und stellte gezielt Fragen zu den aktuellen Themen und liess die Kandidaten ihre Pläne und Ziele für die kommende Amtsperiode erzählen. Der Austausch zwischen den Politikern und ihren Wählern kam sehr gut an.

Auch wenn Petrus dieses Jahr kein grosser Herbstmärt-Fan war und die wechselhaften Bedingungen nicht immer angenehm für ein Verweilen boten, können die SVP Bezirks- und Ortsparteien Rheinfelden und Möhlin auf einen gelungenen Anlass zurückblicken und danken allen Helfern und Besuchern ganz herzlich für ihren Beitrag dazu.