Kürzlich hielt der katholische Kirchenchor Wangen seine 179. Generalversammlung im Pfarreiheim ab. Zuvor erfreute der Chor mit der Gottesdienstmusik „Stuune und Blinzle“ von Peter Roth.

Der geschäftliche Teil der Versammlung verlief speditiv und ordnungsgemäss. Der präsidiale Jahresbericht von Elias Gmür gab einen Einblick in die vielfältigen Einsätze im 2018 der motivierten Sängerinnen und Sänger. Schwerpunkte waren die Mitsingprojekte an Ostern mit der „Missa brevis in C“ (Spatzenmesse) von Wolfgang Amadé Mozart, dem Patrozinium der Pfarrei (Gallustag) mit französischer Chormusik von Charles Gounod und der zeitgenössischen britischen Chormusik zu Weihnachten von Colin Mawby und John Rutter. Zu Pfingsten erklang „Mass of the Celtic Saints“ von Liam Lawton.

Zurückgeblickt wurde auch auf die wunderschöne Vereinsreise im August in die Zentralschweiz und den Sommerabendbummel mit gemütlichem Zusammensein in der Gartenbeiz. 

Vizepräsident Marco von Arx würdigte die Arbeit des Präsidenten und dankte ihm mit einem kleinen Präsent für seinen Einsatz. Präsident und Vorstand haben sich für ein weiteres Vereinsjahr zur Verfügung gestellt. Verstärkung im Vorstand wird gesucht. Allen voran muss das Amt des Kassiers neu besetzt werden. Mit Blick in die Zukunft ist der Chor auch auf stimmliche Unterstützung angewiesen.   

Zahlreiche Sängerinnen und Sänger wurden für ihren fleissigen Probebesuch geehrt. Zusätzlich durfte Reto Gaffuri auf sein 10jähriges Jubiläum als Bass-Sänger zurückblicken.

Anerkennende Dankesworte an den Chor gab es vom Vizepräsidenten der Kirchgemeinde, Leo Baumgartner, sowie vom Gemeindeleiter Sebastian Muthupara.

Bei der Vorstellung des Jahresprogramms 2019 durch die Chorleiterin Claudia Schumacher durften wieder einige musikalische Leckerbissen zur Kenntnis genommen werden. Besonders hervorzuheben ist die ´Missa in F´ des zeitgenössischen Komponisten Klaus Wallrath als Schweizer Erstaufführung an Ostern und die ´Missa in C´ (Spatzenmesse) von Wolfgang Amadé Mozart an Pfingsten anlässlich des 25jährigen Jubiläums des Gemeindeleiters Sebastian Muthupara.

Zu diesem grossen Fest vom 9. Juni 2019, das im Anschluss an den Gottesdienst in der Alphalle Wangen seine Fortsetzung findet, werden interessierte Sängerinnen und Sänger gesucht für einen möglichst grossen Projektchor.

Überhaupt ist der Chor auf Gastsängerinnen und –sänger angewiesen, um das vielfältige Programm bewältigen zu können. Einzige Voraussetzung: Freude an Musik und Gesang, denn wie erwähnt: Singen macht Spass, Singen macht froh. Ist das nicht auch etwas für Sie, liebe Leserin, lieber Leser? Geprobt wird jeweils am Donnerstag um 20.15 Uhr im Pfarreiheim Wangen (bei der Galluskirche).

Auskunft erteilen: Chorleiterin Claudia Schumacher (claudia.schumacher@kirchgemeinde-wangen.ch) und Präsident Elias Gmür (elias.gmuer@ggs.ch)