Patrik Nauer hat im Organisationskomitee für die Fussball-Europameisterschaft der Winzer in der Schweiz mitgewirkt. Leider hatte das Schweizer Team kein Glück und erreichte den sechsten Rang.

Nach dem Motto Genuss, Wein, Sport und Freundschaft wird alle zwei Jahre die Fussball-Europameisterschaft der Winzer ausgetragen. Dieses Jahr war vom 22.-25. Mai die Schweiz an der Reihe. Patrik Nauer (44), Geschäftsführer von Nauer Weine AG in Bremgarten, war als Teammitglied der Schweizer Fussballnationalmannschaft der Winzer Mitorganisator der diesjährigen Austragung im Wallis. Neben den fussballerischen Ambitionen treffen sich alle Länder zum Austausch des Weingenusses.

Das Schweizer Team besteht aus Weinproduzenten der verschiedenen Landesteile. Es sind dies alles Weinproduzenten, welche sich in den letzten Jahren durch hohe Auszeichnungen hervorgetan haben. Mitglieder im Schweizer Team sind verschiedene Titelträger ‚Winzer des Jahres‘ und Medaillen-Gewinner der diversen Weinwettbewerbe. Als Repräsentant für den Aargau war Patrik Nauer dabei, welcher auch gleichzeitig als Sitz für das Organisationskomitee figurierte.

An der diesjährigen Austragung musste sich das Schweizer Team mit dem sechsten Rang zufrieden geben. Allerdings konnte das gemeinsame Glas Wein und der gewonnene Fairplay-Preis über die Enttäuschung hinwegtrösten. Offenbar hatten die Schweizer Winzernati vor lauter Organisieren etwas zu wenig Zeit für das Fussball-Training. Dies obwohl in der längerfristigen Vorbereitung Freundschaftsspiele gegen die Nationalmannschaft der Köche und die Bundesparlamentarier stattfanden. Wichtig ist den fussballerischen Winzern aber ohnehin der Kontakt zu Ihren ausländischen Kollegen, um den Austausch zwischen den verschiedenen Weinländern und Weinregionen zu fördern. Dabei soll auch aufgezeigt werden, dass massvoller Weingenuss sehr wohl mit Sport zusammenpasst. 

An der diesjährigen Europameisterschaft hat Deutschland in der Verlängerung gegen Ungarn in einem packenden Spiel mit 3:2 gewonnen. Damit wird Deutschland im 2016 als Titelverteidiger mit Austragungsort im eigenen Land auftreten. Selbstverständlich wird dann auch das Schweizer Team wieder um den Titel kämpfen.

Weitere Informationen:

www.eurofoot.ch oder www.nauer-weine.ch