Wegenstetten

Volleyball bringt Bewegung in den Turnunterricht in Wegenstetten

megaphoneaus WegenstettenWegenstetten

Beteiligung am Projekt «login school volley»

Nachdem SwissVolley das Projekt „login school volley" bereits vor zwei Jahren erfolgreich lanciert hat, kommen die Aargauer Schüler jetzt in den Genuss der Fortsetzung. Ziel ist es, mehr Teenager zum Sport treiben und Volleyball spielen zu animieren.
50 Aargauer Schulklassen nehmen jährlich teil. Die Lehrer der 5.-9. Klasse können einen erfahrenen Volleyballtrainer (Klassen-Coaches) engagieren, der den Jugendlichen zwei kostenlose Lektionen während dem Turnunterricht erteilt.
Diese Klassen-Coachs sind National-Spieler oder gut ausgebildete Jugend-Trainer. Zu den Einführungslektionen erhalten die Lehrkräfte eine Unterrichtshilfe in Form einer Broschüre. Diese enthält fertige Lektionen, zusätzlichen Übungen, Tests, Turniervorschläge und Kopiervorlagen. Eine DVD visualisiert komplexere Übungen und Volleyball-Profi Sascha Heyer zeigt und erklärt die verschiedenen Technik-Gesten. Für die Lehrkräfte gibt es fast keinen Aufwand. Im Gegenteil! Sie könnten während zwei Turnlektionen in Ruhe die Klasse beobachten und danach mit pfannenfertigen Lektionen selber weiterfahren. Zudem erhalten sie vom Klassen-Coach wertvolle Tipps. Dank den Partnerschaften mit login Berufsbildung und Concordia ist das ganze Angebot gratis.


Volleyball eignet sich besonders gut für die Schule
Die Anmeldung für login school volley erfolgt über die Webseite www.loginschoolvolley.ch. Die Aargauer Anmeldungen werden direkt zum zuständigen Regional-Coach, Harry Gloor aus Muhen weitergeleitet, der sie bearbeitet und die Klassen-Coaches einteilt. Seit November sind diese im ganzen Aargau unterwegs, um die Lektionen an den verschiedenen Orten zu erteilen.
Vergangene Woche kamen die 1. Sek.-Mädchen der Schule Wegenstetten in den Genuss, von diesem Projekt zu profitieren. Dominique Völkin, Lehrkraft im Sportunterricht meint begeistert: „Als ich die Information las, habe ich mich sofort entschieden, meine Klasse anzumelden. Es ist eine willkommenen Abwechslung für die Schülerinnen, wenn mal eine andere Person die Sportstunde leitet. Zudem habe ich viele praktische Tipps bekommen, wie ich ihnen Volleyball spielerisch beibringen kann. Die Informationsbroschüre ist wirklich gut aufgebaut. Für mich war ein wichtiger Hinweis, dass Anfänger nicht 6:6 spielen sollten, sondern zuerst in 1-er oder 2-er-Teams üben sollten. Kleine Turniere im Unterricht sind in der 4:4-Form und mit dem Quernetz dann sehr schnell möglich."
Die 1.Sek-Mädchen kommentieren: „Wir fanden die Lektion spannend. Es hat uns grossen Spass gemacht und wir freuen uns, wenn der Klassen-Coach wieder kommt!"
Weitere Infos unter www.loginschoolvolley.ch

Bilder: Die Mädchen der 1. Sek. Wegenstetten mit ihrem Sportlehrer Dominique Völkin und dem Klassencoach Sarah Bosshard freuen sich auf die nächste login School Volley-Lektion.

Mit kleinen Wettkämpfen und Stafetten bringt login School Volley Bewegung in den Turnunterricht.

Meistgesehen

Artboard 1