Jahreskonzert der Musikgesellschaft Kölliken

"Wie können wir die 400 Plätze in der Kölliker Mehrzweckhalle füllen?" Diese Frage stellte sich dem Vorstand der Musikgesellschaft Kölliken auch dieses Jahr wieder. Unerwarteten Sukkurs erhielt die MGK dieses Jahr von der schweizerischen Post: Die verteilte drei Wochen vor dem Konzert die 2'800 Programme für das Jahreskonzert der MGK in Safenwil, anstatt in Kölliken. Weil der Drucker und die Post sehr rasch und flexibel reagierten, konnten die Programme eine Woche später dann auch noch der Kölliker Bevölkerung zugestellt werden. Und tatsächlich, das Kölliker Jahreskonzert, welches jeweils der Jahreshöhepunkt für die MGK bedeutet, war so gut besucht wie schon lange nicht mehr. Ob besonders viele Safenwilerinnen und Safenwiler dabei waren, liess sich nicht feststellen. Sicher war jedoch, dass das MGK-Jahreskonzert überregional und gar international auf Interesse stiess. Nebst einigen Gästen aus dem Kanton Wallis konnte Präsident Matthias Zeltner nämlich auch eine grössere Zuhörerzahl aus Deutschland willkommen heissen. Der Musikverein Utzenfeld aus dem oberen Wiesental (im Südschwarzwald) war am Konzert mit einer grösseren Delegation präsent. Die Utzenfelder sind seit 60 Jahren mit der MG Kölliken befreundet. Die MGK wird dieses Jahr Gelegenheit haben, sich im Rahmen der 100 Jahre-Feier des MV Utzenfeld für den Besuch zu revanchieren. An zwei Anlässen (im April und Juni) wird die MG Kölliken die Schweiz während dieser Jubiläums-Feierlichkeiten offiziell in Deutschland musikalisch repräsentieren.

Man hat das Gefühl, der musikalische Direktor der MGK, Hansjörg Ammann, versteht es jedes Jahr, nochmals etwas mehr aus seinen Musikern herauszuholen. Der Verdienst für ein rundum erfolgreiches Konzert gilt aber auch der Musikkommission, die eine ausgezeichnete Stückwahl getroffen hatte. Bereits  der zweite Konzerttitel, "Zorba the Greek", riss das Publikum von den Sitzen. Nach dem frenetischen Applaus bei "Mombasa Beat" musste die MGK dieses Stück nochmals "da capo", also von Beginn an, spielen.

Zwei neue Ehrenmitglieder der MG Kölliken
Carolina Ammann, Bass, und Ludwig "Lui" Huber, Euphonium, wurde vom Verein für ihre 20-jährige Aktiv-Mitgliedschaft in der MGK gedankt. Sie wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt. Sichtlich gerührt nahmen die beiden Jubilare vom Präsidenten ein Geschenk und die kunstvoll gestaltete Ehrenurkunde entgegen.

Vor dem letzten Stück vor der Pause hallte ein lautes Telefonklingeln durch die Kölliker Mehrzweckhalle. Danach erläuterte Moderator Thomas Meyenberg zum nun folgenden Stück "Le Téléfon", dass es in diesem Chanson aus den 1970er Jahren von Nino Ferrer - mit vollem Namen Nino Agostino Arturo Mario Ferrari - darum geht, dass das Telefon ständig klingelt und es (die fiktive Figur) Gaston endlich abnehmen sollte.

Nach der Pause hatten die drei Jungbläser Noé Maybach mit "Kein Kreuz mit dem Kreuz", Roman Lüscher mit dem "Do-it-yourself Medley" und Jens Arnold mit "The last song" einen Auftritt. Ihre Darbietungen wurden frenetisch gefeiert.

Einen Solo-Auftritt hatte bei "Music for Drums" dann auch Drummer Claudius Ammann. Unterstützt wurde er dabei von Ursina und Linda Ammann und vom Dirigenten höchstpersönlich an den Trommeln.

Das letzte Stück wurde wie erwartet zu einem der absoluten Leckerbissen des Konzerts: Die Kölliker Musiker sangen die ersten Verse von "Let's Twist again" und forderten so das Publikum zum begleitenden rhythmischen Klatschen zu diesem Hit von Chubby Checker auf. Die darauf folgende Zugabe "Crazy Little Thing Called Love" von Freddie Mercury aus dem Queen-Album "The Game" von 1979 begeisterte das Kölliker Publikum ebenfalls. Den musikalischen Schlusspunkt setzte die MGK traditionell mit dem Kölliker Marsch von Kurt Brogli und ehrte damit einheimisches Schaffen.

Zum Schluss dankte Präsident Matthias Zeltner allen Helfern, den Sponsoren, Inserenten, Spendern und vor allem dem Publikum, das in der Kölliker Mehrzweckhalle für eine ausgezeichnete Stimmung mitverantwortlich war. Die Audioaufnahme des Konzerts kann über das Kontaktformular auf der MGK-Website www.mg-koelliken.ch bestellt werden.