Curling

Veteranen des Curling Club Aarau gewinnen Masters

megaphone
..

Zum Veteranen Master in Bern wurden die 48 besten Veteranenteams der Schweiz eingeladen. Dieses zweitägige Turnier gilt als inoffizielle Schweizer Meisterschaft der Veteranen. Am Ende setzte sich ein Team aus dem Aargau durch.

Am ersten Tag wurden in drei Gruppen gespielt. Nach der Gesamtrangliste nach zwei Runden durften die besten 16 Teams um den Sieg im Master spielen. Die anderen Teams spielten um die Ränge 17 bis 48. Das Team Schütz, CC Aarau, alles ehemalige Curler vom CC Olten stand nach zwei Runden an der Spitze der Rangliste. Am zweiten Tag galt es nun gegen die stärksten Teams zu gewinnen. Nach dem gewonnenen ersten Spiel wartet mit Küsnacht ein weiterer starker Gegner auf das Team von Hansruedi Schütz. Nach dem zweitletzten End stand es 6 : 1 für das Team Schütz. Fünf Steine Vorsprung sollte eigentlich für den Sieg reichen. Aber plötzlich gelang nichts mehr. Vor dem letzten Stein von Hansruedi Schütz lagen fünf gegnerische Steine im Haus. Dieser letzte Stein musste einen gegnerischen Stein aus dem Haus befördern. Konzentriert und nochmals tief durchgeatmet gab er den Stein ab. Der Stein kam nicht genau, er traf den gegnerischen gerade noch so, dass dieser aus dem Haus lief. Mit 6 : 5 gewann das Team Schütz vom CC Aarau mit Marianne Reist, Walter Annaheim, Hans-Peter Studer und als Skip Hansruedi Schütz das Master 2016. Für Alle des Team Schütz war dies der grösste Sieg den sie bisher erringen konnten. Die Freude war riesengross.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1