Eiken

Versöhnlicher Saisonabschluss

megaphoneaus EikenEiken
2013-april-Fussball 005.jpg

2013-april-Fussball 005.jpg

4. Liga:  FC Eiken – FC Gelterkinden 3:1

In den letzten fünf Begegnungen konnte man gegen den FC Gelterkinden bloss einen Punkt ergattern. Deshalb war man wohl in den Augen des Gegners nicht mehr als ein dankbarer Punktelieferant. In dieser Partie jedoch konnte man den Fluch ablegen und bezwang die zweite Mannschaft des FC Gelterkinden verdient mit 3:1.

Der FC Eiken wurde an diesem heissen Samstagnachmittag von Coach Gähler gut eingestellt. Man war von Beginn weg das bessere Team und kombinierte Angriff für Angriff. Das grosse Manko war wie in der gesamten Rückrunde die Chancenverwertung. So kam es, dass man durch ein Tor des Gegners aus dem Nichts beinahe die hochverdienten drei Punkte wieder aus der Hand gab.

Der FC Eiken gab von Anfang an den Tarif an. In den ersten zehn Minuten hatte alleine David Grunder drei Riesenchancen. Es hätte da bereits 4:0 stehen können. So kam es wie immer in dieser Rückrunde. Der FC Gelterkinden kam nach 15 Minuten zu einem Eckball und bei der Direktabnahme des Balles wäre beinahe 0:1 gestanden. Zum Glück wurde ein Eiker Abwehrspieler angeschossen. In der 20.Minute kam dann aber doch die Erlösung. Roger Bättig wurde im Strafraum gefoult und der Schiedsrichter entschied auf Elfmeter, welcher Captain Thomas Gasser sicher zum 1:0 verwandelte. Der FC Eiken drückte danach weiter und kam immer wieder zu Riesenchancen. Exemplarisch dafür war Roger Bättig, der mit seiner Direktabnahme aus fünf Metern den Torhüter anschoss. Der FC Gelterkinden kam nur selten und meistens bei Standards zu Chancen. Meist dann wenn der Eiker Tormann Basil Suter Unsicherheiten zeigte. In der 38.Minute wurde den Gästen ein fragwürdiger Elfmeter zugesprochen, welcher Suter halten konnte. So blieb es beim für den FC Gelterkinden schmeichelhaften 1:0.

Coach Gähler ermahnte seine Spieler in der Pause nicht zu fahrlässig mit den Chancen umzugehen, da sich solches rächen könnte. Konzentriert begann man beim FC Eiken die zweite Halbzeit und suchte den zweiten Treffer. In der 55. Minute wurde der eingewechselte Routinier Roman Müller mit einem langen Ball gesucht. Dieser konnte den Ball allein stehend annehmen und ihn am Torhüter vorbei ins Tor schiessen. Im Eiker Lager wollte man sich nicht auf den Zweitore-Vorsprung verlassen und suchte die Entscheidung. Keine der Chancen konnte aber verwertet werden. Stattdessen verschätzte sich Schlussmann Suter in der 78.Minute bei einem hohen Ball und der FC Gelterkinden verkürzte auf 2:1. Der Sieg war somit wieder in Frage gestellt und man konnte spannende letzte zehn Minuten erwarten. Joel Henrion war es dann aber zwei Minuten nach dem Anschlusstreffer, welcher mit einem sehenswerten Kopfball nach einem Freistoss von David Grunder die Entscheidung herbei führte. Der FC Gelterkinden konnte danach nicht mehr reagieren.

Somit konnte man den sechsten Platz vor dem FC Stein, welcher auch sein letztes Spiel gewann, behaupten. Man beendet die Saison somit in der ersten Tabellenhälfte. Weiter gratulieren wir dem FC Wallbach zum Aufstieg in die 3.Liga, den sie im letzten Spiel mit einem 4:1 Sieg gegen den SV Sissach perfekt machten.

Mit dem Sieg im letzten Spiel ist man gerüstet für das Spiel des Jahres gegen die SUISSE LEGENDS. Nur die Chancenverwertung muss deutlich besser werden, damit man einen Hauch einer Chance hat. Das Highlight-Spiel des Jahres gegen die SUISSE LEGENDS wird am 15.06.2013 um 16.00 Uhr im Rahmen des 40 Jahre Jubiläums des FC Eiken auf dem Sportplatz Netzi in Eiken angepfiffen. Im Spiel gegen Alex Frei, Benjamin Huggel, Mario Cantaluppi, Ciriaco Sforza, Andy Egli, Heinz Herrmann, usw. wird man alles daran setzen ein positives Resultat zu erzielen. Weiteres Wissenswerte zu diesem Spiel unter www.fceiken.ch. Karten dazu können in Eiken in der Landi-Tankstelle, der Raiffeisenbank Eiken, dem Fukeneh-Pub und dem FC Eiken Clubhaus bezogen werden.

FC Eiken spielte mit: Basil Suter; Stefan Schweizer, Raffael Rohrer, Thomas Gasser, Philipp Kienberger; Gregory d’Alessio, Roger Bättig; David Holzer, Fabian Wüthrich, Aron Furrer; David Grunder; Fidan Dina, Lucas Zeugin, Joel Henrion, Samy El-Hozayel, Christian Wirthlin, Roman Müller

Es fehlten: Martin Wüthrich, Fabian Häusermann, Joshua Häsler, Matthias Pelzer, Simon Tresch, Johnsion, Jeffrey Meyer, Serge Siegrist, Patrick Schutzbach, Mike Bloch

Bemerkungen: 60 Zuschauer; heisses Wetter

Meistgesehen

Artboard 1