Vor 8 Jahren schon befand sich im Foyer der Gemeindekanzlei Ehrendingen ein Bücherberg. „Bring ein Buch- Nimm ein Buch“ war die Regel. Viele Leute bedauerten es, als die Ausstellung wechselte und das Bücherangebot nicht mehr verfügbar war. Nun gibt es die Tauschbibliothek aufs Neue.

Von 3. Juni bis Oktober 2016 sind gesammelte Bücher während der Öffnungszeiten der Gemeindekanzlei hingestellt. Jeder darf sich dort ein Buch mitnehmen, wenn er ein eigenes hinlegt. So verändert sich die Ausstellung, die von der Kulturkommission betreut wird, ständig.

 Es soll eine Gelegenheit sein, kostenlos Bücher zu lesen und vielen Leuten die Möglichkeit geben, ein vielleicht unbekanntes Buch zu finden. Auf den Bücherberg sollen aktuelle, saubere Exemplare hingelegt werden. Das Angebot lebt vom Tausch. Kinderbücher, Kochbücher, Belletristik, Krimis, Reisebücher etc. sind gefragt.

 Als Anstossveranstaltung findet am 3. Juni 2016 um 19.30 Uhr eine Vernissage statt.

Simon Libsig liest aus seinen Büchern und hat auch sonst einiges zu erzählen. Danach wird ein Apéro serviert und auf die neue Ausstellung in der Kulturecke angestossen.

 Die Kulturkommission lädt alle recht herzlich ein.