Vereinsreise des Samaritervereins Rupperswil

..

Migtlieder des Samaritervereins reisten nach Bern

Am 12. September bestiegen 8 gutgelaunte Mitglieder des Samaritervereins Rupperswil den Zug um 7.35 Uhr nach Aarau um dort in den Schnellzug nach Bern umzusteigen. Die Zeit verging wie im Fl(Z)ug und schon waren wir in Bern angekommen. Unser einheimischer Reiseführer, gleichzeitig auch unser Vereinspräsident, führte uns gleich zu Beginn der Stadtbesichtigung ins Burgerspital, wo er allen einen Kaffee und 3 Gipfeli!!! spendierte. Danach führte uns unser Guide quer durch die schöne Berner Altstadt, vorbei an wunderschönen Brunnen, dem Bundeshaus zum Zytglogge-Turm. Sogar für's Lädele unter den Lauben blieb noch etwas Zeit. Der Rundgang durch die Münster-Kirche war sehr eindrücklich. Einige nachmen die vielen Treppenstufen in Angriff, die auf den Münsterturm führen. Die Mühe wurde durch die grandiose Aussicht belohnt. Der Abstieg führte an den Glocken vorbei, die Grösste wiegt 10'000 Kg. Nach dem Mittagessen im Rest. Metzgerstübli fuhren wir mit der Gurten-Bahn auf den berner Hausberg (864 m). Die eine Hälfte der Gruppe marschierte quer über die Wiese zum höchsten Punkt. Die Bise blies nun kräftig um die Ohren, weshalb es noch ein Dessert im Restaurant gab, wo sich bereits die andere Hältfte bei einem Würfelspiel verweilte. Wir verliessen die grüne Oase wieder und machten einen Abstecher ins neue Einkaufszentrum "westside". Erstaunlich, wie verwinkelt dieser Neubau ist. Um halb fünf gings per Bahn via Bern-Aarau zurück nach Rupperswil. Es war ein lässiger Tag und die Reise fand bei allen Teilnehmern grossen Anklang.

Meistgesehen

Artboard 1