Mit Kleinbussen und PW nahmen die Frauen des DTV Hirschthal ihre Vereinsreise an den Bodensee unter die Räder. In einem Auto war Gesang, in einem andern Schlafen angesagt. Für die Velogruppe war der Bahnhof, für die anderen die Jugendherberge Kreuzlingen, wo wir die Nacht verbrachten, das erste Ziel.
Eine Gruppe wagte sich am Nachmittag mit einem Teamkanadier auf und ins Wasser. Zwei Boote stachen in See, den Rhythmus fanden alle –im singen oder paddeln!
Die zweite Gruppe erkundete die Innenstadt von Konstanz in einem City Bound, einer neuen attraktiven Alternative einer Stadtrally. Kreative Lösungen, effektive Zusammenarbeit und Offenheit gegenüber den Bewohnern waren gefragt und die Frauen hatten jede Menge Spass.
Bei einem feinen Nachtessen in der Jugi und einem Clubbesuch in Konstanz liessen die Frauen den Tag ausklingen.
Die Bodenseeregion zeigte sich am Samstag in tollem Spätsommerwetter-am Sonntag in verschiedenen Grautönen. Der Regen kam zum Glück erst am Mittag. Die Velogruppe erreichte das Schloss Arenenberg, der Exilsitz der Stieftochter Napoleons I, noch trocken. Die Wandergruppe  legte dank eifrigen Wanderfrauen noch einige zusätzliche Höhenmeter ein und musste die Wanderung im Regen beenden.
Das heute noch original ausgestattete Schloss empfängt die Museumsgäste wie Freunde der Königin Hortense. Durchs Schloss flanierend, erfährt der Gast, wie sich das Leben zu Hofe abspielte.
Mit Velo oder Zug gings zurück nach Kreuzlingen und jetzt wurde die Velogruppe nass – ausgleichende Gerechtigkeit.

Ein herzliches Dankeschön unserem Reise- OK-Team; Heidi, Isabelle und Sandra- es stimmte im Herzen.

Therese Schenk