Oberehrendingen (Ehrendingen)

Vereinsreise der Landfrauen Ehrendingen

megaphoneaus Oberehrendingen (Ehrendingen)Oberehrendingen (Ehrendingen)

31 Landfrauen stiegen am 1. September in Ehrendingen in den Car und freuten sich auf eine abwechslungsreiche Reise in Richtung Jura-Südfuss.

Tatsächlich erwartete uns in der Erlebnisausstellung der JURA „World of Coffee" nebst einem feinen Kaffee mit Gipfeli auch eine spannende Reise durch die Geschichte des Kaffees in einzigartigen Szenerie-Räumen. Die in Form einer Kaffeemaschine eingerichtete Ausstellung führt durch 8 verschiedene Bereiche. Sie beginnt in einem Zeittunnel und endet mit dem Kinofilm „In Heaven-the Coffeelovers". Man staunt auch nicht schlecht, wenn der durchschnittliche Kaffeegenuss von uns Schweizern in Form von aufgetürmten Kaffeetassen auf einem Palett dargestellt wird. Der Konsum liegt bei jährlich ca. 6 Kg pro Person. Dies ergibt ca. 160 l Kaffee, wir trinken also über 1400 Tassen im Jahr.

Nach der Fahrt bei herrlichem Wetter über Langenthal und Ursenbach gelangten wir mit vielen Informationen unseres kundigen Chauffeurs über Gotthelfs zahlreiche Geschichten, die aus dem Emmental stammen, nach Sumiswald. Hier im traditionellen Landgasthof Bären assen wir am legendären „Spinnentisch" Gotthelfs ein währschaftes Emmentaler Mittagessen und feine Meringues zum Dessert.

Eine ganz spezielle Führung erwartete uns nach einer kurzen Fahrt in Wasen im Emmental. Dort stand uns der Inhaber der Schwyzerörgelibau-Firma „Reist" Red und Antwort und zeigte uns seinen Betrieb. Hansruedi Reist und sein Team sind stolz auf die ausschliesslich mechanisch funktionierenden Schwyzerörgeli, die aus rund 3000 Einzelteilen zusammengestellt und mit filigranen Zeichnungen verziert werden. Reist ist eine der wenigen Örgeli-Werkstätten, die für die Mechanik nur Metall und keinen Kunststoff verarbeitet. Jedes Schwyzerörgeli ist ein Unikat und wird ganz nach dem Wunsch des Kunden individuell aus verschiedensten Holzarten und in diversen Grössen hergestellt.
Zur Werkstatt gehört auch ein Verkaufslokal. Leider drängte die Zeit und wir mussten auf dessen Besuch und ein Ständchen von Hansruedi Reist verzichten. Aber wer Lust hat kann jederzeit einfach im Laden in Wasen i.E. hereinschauen und eine Kostprobe hören.

In der Alpwirtschaft Horben auf dem Lindenberg wurde die Frauengesellschaft mit einer wunderbaren Aussicht über den Zugersee bereits zum Zobig erwartet.

Am späteren Abend erreichten zufriedene Frauen über Muri, Lenzburg, Baden wieder das Ziel Ehrendingen. Ein herzlicher Dank gebührt Doris Wiprächtiger, für die wunderbare Reise, die sie für uns Landfrauen zusammengestellt und organisiert hat. (cfr)

Meistgesehen

Artboard 1