Vereinsausflug ins benachbarte Ausland

megaphone

Der Gemischte Chor Suhr auf Vereinsreise

Warum denn in die Ferne schweifen! Unter diesen Titel kann man die diesjährige Vereinsreise des Gemischten Chors Suhr stellen. Mit A-Welle-Tageskarten machten sich die Sängerinnen und Sänger auf den Weg nach Waldshut. Nach weniger als einer Stunde Reisezeit wurden wir vom Stadtführer Herrn Hermann empfangen und bekamen schon die ersten Informationen über unser Ausflugsziel. Waldshut, genauer Waldshut-Tiengen, mit rund 23'000 Einwohnern die grösste Stadt des Landkreises Waldshut.

Nach ein paar Minuten befanden wir uns in der Kaiserstrasse, der Fussgängerzone, in der es wie in einem Bienenhaus zu und her ging. Herr Herrmann kannte aber auch die ruhigeren Gassen, wo wir seinen Ausführungen ungestört lauschen konnten. Ein besonders lauschiges Plätzchen hinter der ehemaligen Spitalkirche, mit Blick auf den Rhein, war für ein Ständchen wie gemacht. Krönender Abschluss der etwa 1 1/2 Stunden dauernden Führung war der Apéritif in der Turmstube des Unteren Tores mit einem herrlichen Blick auf die Marktstände der Kaiserstrasse und die umliegende Altstadt. Im Anschluss an das Mittagessen im Rheinischen Hof, dessen Wirtin Bärbel Kramer uns zur Stadtführung eingeladen hatte, blieb genügend Zeit, um einen Stadt-, beziehungweise einen Einkaufsbummel auf eigene Faust zu unternehmen, dem bunten Treiben bei Kaffee und Kuchen zuzuschauen oder das würzige deutsche Weizenbier zu versuchen. Die Rückreise wurde individuell angetreten. Bis 23.33 Uhr fuhr jede Stunde ein Zug zurück und die Tageskarte war ja bis 05.00 Uhr des Folgetages gültig! Dem Reiseleiter, Erwin Suter, auch an dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön.

Meistgesehen

Artboard 1