Seengen

Vereinsausflug der Samariter Seengen

megaphoneaus SeengenSeengen
Das Gruppenfoto vor der Abfahrt nach Quinten

Das Gruppenfoto vor der Abfahrt nach Quinten

Am Samstag früh starten 13 Mitglieder der Samariter ihre Vereinsreise mit dem Ziel Tannenboden/Flumserberg.

Die Gondelbahn bringt die Ausflügler bequem zum 2020m hohen Maschgenkamm, der als Start für einen Alpenflorarundweg mit Picknick geplant ist.

Im strahlenden Regenschein wird die passende Kleidung angezogen und los geht’s.

Bei Temperaturen von circa 7 Grad stapfen die Samariter durch den Nebelregen Richtung Prodalp. Die atemberaubende Sicht der Churfirsten ist ihnen heute leider verwehrt.

Ein netter Gastwirt stellt seinen Wintergarten zur Verfügung, damit die Samariter unter Wärmelampen und auf Liegestühlen ihr Mittagspicknick einnehmen können. Die warme Suppe war herzlich willkommen um sich wieder aufzuwärmen.

Voller Tatendrang und bester Laune wird die zweite Etappe des Regentages in Angriff genommen. Auf der Prodalp gibt es noch ein Minigolf-Turnier  bevor mit der Gondelbahn ins Tal gefahren wird. Ein kleiner Teil der Gruppe geniesst die Wetteraufhellungen am Nachmittag und wandert auf Schusters Rappen nach Tannenboden zurück.

Nach dem Zimmerbezug meldet sich bereits der Hunger für das Abendessen auf der Molser Alp. Bei der grossen Auswahl an internationalen Cordon Bleus, von Holland bis Spanien, ist für jeden etwas dabei.

Der nächste Höhepunkt der Reise ist am Sonntag der Ort Quinten/Au, welchen die Gruppe mit dem Schiff erreicht.  Das malerische Dorf schmiegt sich an den Südfuss der Churfirsten. Viele exotische Früchte gedeihen im  mediterranen Klima dieser kleinen Landzunge.

Der Rundgang durchs Dorf schliesst Kirchlein, Feuerwehrdepot, schöne Bauerngärten sowie einen Kellerladen mit ein.

Am Walensee ist klar, dass für die meisten ein Fisch zum Mittagessen auf dem Teller obligatorisch ist.

Am Nachmittag geniessen alle einen ausgiebigen Spaziergang entlang der steilen Rebberge immer mit Blick auf den funkelnden See. Die Ruhebänke laden zum Sonnengenuss bis das Schiff die Gruppe nach Walenstadt zurückbringt. Von dort aus fährt das Samariterteam zurück nach Seengen für einen letzten gemeinsamen Drink.

Ein herzlicher Dank geht an die beiden Organisatorinnen dieser tollen Vereinsreise

Gabi Ulmann

www.samariter-seengen.ch

Meistgesehen

Artboard 1