Am Freitagmorgen, 3. Juni 2016 war es für die Schülerinnen und Schüler der 4. und 5. Klasse nach intensivem Üben endlich soweit. In Eiken fand die Veloprüfung für statt.

Leider meinte es das Wetter nicht gut mit den Prüflingen; bereits seit dem frühen Morgen regnete es kräftig. Doch mit Regenjacke und Helm waren alle bereit und startklar: 48 aufgeregte und gut vorbereitete Kinder, zwei Polizisten, freiwillige Helfermamis und drei Lehrerinnen.

Da die Theorieprüfung von allen Kindern in der Woche vorher bestanden worden war, konnte die praktische Fahrprüfung losgehen. Nachdem die beiden Polizisten die Velos der Prüflinge kontrolliert und als tauglich befunden hatten, begaben sich die Schüler und Schülerinnen zum Start. Einzeln und mit Startnummer-Leuchtweste musste eine Fahrt durchs Dorf absolviert werden, wobei an bestimmten Punkten das korrekte Einspuren und Abbiegen wie auch das Vortrittsrecht durch die Helferinnen beobachtet und überprüft wurden.

Riesig freuten wir uns, dass trotz ungünstigem Wetter alle Kinder ihre Prüfung bestanden. Die Viert- und Fünftklässler sind stolz, von nun an auch mit dem Velo zur Schule fahren zu dürfen.

Wir gratulieren den Kindern der 4. und 5. Klassen der Schule Eiken ganz herzlich zu diesem Erfolg.

Auch ein besonderer Dank geht an die Helfermamis, welche uns ohne zu zögern tatkräftig bei der Durchführung unterstützt hatten!