„Wer hat schon einmal absichtlich die Schule geschwänzt?“ „Wer hat schon einmal heimlich den Rasierapparat seines Vaters gebraucht?“ Solche Fragen mussten sich die Sechstklässler an der heutigen Uselüüti von den Viert- und Fünftklässlern gefallen lassen. Als Antwort hatten sie genau zwei Optionen zur Verfügung: Ich oder Du. Aber das Programm der traditionellen Verabschiedung der zukünftigen Oberstufenschüler (In diesem Schuljahr waren es zum ersten Mal die Sechstklässler.) bestand nicht nur aus diesem nicht ganz ernst zu nehmenden Selbst- und Sozialkompetenztest. Nebst einem sympathischen Ratespiel, an dem das Publikum anhand von Kurzportraits und Profilbildern den entsprechenden Sechstklässler erraten musste, wurden die Zuschauer mit Tanzdarbietungen, Raps und Liedvorträgen unterhalten.