Die 60 Kinder und Hilfsleiter und die ehrenamtlichen Leiter trafen sich am Montag der ersten Ferienwoche  vor dem Kirchgemeindehaus zum Auftakt der diesjährigen Erlebniswoche der reformierten Kirchgemeinde Seengen. Das Erlebniswochenteam unter der Leitung von Pfarrerin Susanne Meier-Bopp hatte sich für die spannende Geschichte von Joseph als Thema der Erlebniswoche entschieden. Josephs Geschichte wurde jeden Morgen in der Morgenfeier weitererzählt. Sie begann mit dem Neid der Brüder auf Joseph und führte über den Verkauf von Joseph an ägyptische Sklavenhändler und seine Erlebnisse in Ägypten zum Happy End, der Versöhnung Josephs mit seinen Brüdern.

Nach der täglichen Morgenfeier, in der neben dem Erzählen der Geschichte auch viel gesungen wurde, verteilten sich die fünf Farbgruppen auf verschiedene Ateliers. In einem der Ateliers wurde der Erlebniswochengottesdienst vom Sonntag, 12. August, vorbereitet, in den weiteren durften die Kinder töpfern, musizieren, das Mittagessen vorbereiten und eine Collage über die Josephsgeschichte für den Gottesdienst basteln. Hungrig von den Ateliers traf man sich mittags auf der Wiese vor dem Kirchgemeindehaus zum Mittagessen – die Pause danach war für alle Kinder ebenfalls wichtig.

Auch am Nachmittag gab es viel Abwechslung. Am Montag spielten die Kinder an verschiedenen Posten lustige Spiele wie zum Beispiel ein Bobbycar-Rennen oder einen Puzzlewettkampf, am Dienstag besuchten sie eines der Ateliers und für den Mittwoch hatte die Jungschi einen spannenden Nachmittag im Schlattwald vorbereitet.

Der Höhepunkt der Woche bildete die Reise am Donnerstag. Sie begann im Pfarrhauskeller mit einem kleinen Theater zur Geschichte. Von dort aus wanderten die Kinder zum Bauernhof im Brunnacher. Heinz Sandmeier erzählte über die Getreideernte von früher und heute. Danach ging die Wanderung weiter zum Tanzplatz, wo die Kinder brätelten. Nach der Mittagspause machte sich die Gruppe wieder auf den Rückweg zum Kirchgemeindehaus.

Am Freitag um zwei Uhr war die Woche dann auch schon wieder vorbei, auch wenn viele Kinder wohl am liebsten noch länger geblieben wären.

Es freuen sich nun aber alle auf den Abschlussgottesdienst am letzten Sommerferiensonntag, 12. August, um zehn Uhr, nach dem die Erlebniswochenteilnehmer und die Gottesdienstbesucher herzlich zum Bräteln und Feiern vor dem Kirchgemeindehaus eingeladen sind. (jom)