Traditionell begaben sich fünfzehn Männerturner mit zugewandten Orten aus Untersiggenthal Ende Mai in den Süden ins Bike-Lager. Nicht zum ersten Mail wurde die Region des Gardasees im Norden Italiens als Ziel gewählt. Dies hatte nicht zuletzt den Grund im gut geführten Hotel La Perla im malerischen Garda und in der eindrücklichen Umgebung, wo unzählige interessante Veloetappen   absolviert werden konnten.

Bereits morgens um 07.00 Uhr trommelte Reiseleiter Florian Humbel die Biker in Untersiggenthal zusammen. Mit fünf PW’s gings via Ofenpass und das eindrückliche Vintschgau an den Gardasee.

Herrliches Velowetter empfing die fröhlich und gut gelaunte Turnerschar. Das Hotel La Perla kannten wir von den früheren Radwochen. Unsere Unterkunft hiess nicht nur La Perla, sie war auch eine Perle. Sowohl kulinarisch wie auch vom freundlichen Personal, wurden wir sehr verwöhnt. Mit dem währschaften englischen Teil des Frühstücks aber auch mit Birchermüseli, feinem Brot, Käse und Früchte stärkten wir uns jeweils am Morgen für die täglichen Velostrapazen. Grundsätzlich wurden in zwei Gruppen Tagestouren absolviert. Einige nahmen die Ausflüge nicht so ambitionös, währenddem die Spitzengruppe wohl um die 6000 Höhenmeter absolviert hat. Nebst einigen Plattfüssen gehören jeweils auch eher harmlose Bodenkontakte und die sommerlichen Temperaturen zum Tagesprogramm. Nach den Tagesetappen traf man sich am herrlichen Strand bei einem erfrischenden Bier und wurde sogleich mit Chips, Salznüssli,. Oliven oder weiteren feinen Sachen vom Service-Personal verwöhnt.

Währenddem sich einige im wunderbaren hoteleigenen Swimmingpool - entweder beim Schwimmen, Lesen oder Schlafen - auf das Nachtessen vorbereitet haben, genossen die Übrigen eine ausgedehnte Douche.

Jeweils bei einem Viergänger stärkten wir uns wieder für den kommenden Tag.

Ohne grössere Unfälle und mit vielen Erlebnissen reicher sowie etlichen Kilometern und Höhenmetern in den Beinen, traten die Radfahrer nach einer Woche wieder die Heimreise an.  Die aktiven Ferien haben allen gefallen. Es steht praktisch fest, dass nächstes Jahr wieder eine Velowoche durchgeführt wird.

Erich Keller