Birmenstorf

Unihockey-Cup: Als käme der FC Basel auf die Schwimmbadwiese

megaphoneaus BirmenstorfBirmenstorf

Der Unihockey Club Obersiggenthal trifft im Landescup auf Unihockey Chur, den Rekordmeister aus der obersten Spielklasse.

Welcher Unihockeyspieler träumt nicht davon, einmal gegen den Rekordmeister aus der obersten Liga zu spielen? Für den Unihockey Club Obersiggenthal (UHCO) wird dieser Traum Realität. Diesen Samstag, 1. September 2012, um 19:30 Uhr trifft der UHCO im Swiss Mobiliar Cup auf Chur Unihockey – und das erst noch vor heimischem Publikum in der Sporthalle Obersiggenthal.

UHC Obersiggenthal gegen Unihockey Chur in der Sporthalle – das ist als würde der FC Obersiggenthal den FC Basel auf der Schwimmbadwiese empfangen. „Der Cup-Match gegen Chur Unihockey ist das Highlight der bisherigen Vereinsgeschichte“, sagt Martin Minder, Präsident des Unihockey Clubs Obersiggenthal. Und Oliver Füglister, einer von drei Spielertrainer des Herren-1-Team fügt an: „Wir hätten natürlich jedes Team aus der obersten Spielklasse gerne bei uns empfangen, doch dass wir jetzt ausgerechnet auf Chur treffen, macht die Sache noch einmal spezieller.“

David gegen Goliath

Möglich wird eine solche Begegnung zwischen David und Goliath auf dem Unihockeyfeld nur im Landescup, in dem auch ein ambitioniertes 3.-Liga-Team mit guten Leistungen – und dank etwas Losglück – soweit kommen kann, dass es auf einen Ganzgrossen trifft. In den ersten drei Runden hat der UHCO zwei 3.-Liga-Teams und eine Mannschaft aus der 2. Liga aus dem Cup geworfen. Zuletzt gewann der UHC Obersiggenthal im 1/32-Finale  gleich mit 12:2 gegen den UHC Riehen. Davor besiegte der UHCO den TSV Deitingen mit 7:4 und den SV Waldenburg Eagles mit 5:4.

Diese Erfolge sind umso erstaunlicher, wenn man bedenkt, dass es das Grossfeldteam des UHCO eigentlich gar nicht geben dürfte. Denn als vor einem Jahr die erste Mannschaft vom Kleinfeld (3 gegen 3) auf das Grossfeld (5 gegen 5) umstieg, fand der Verein keine Trainingsgelegenheit. Die Dreifachhalle, die für das Training auf dem grossen Feld benötigt wird, war restlos ausgebucht. Dank einer Spezialbewilligung durfte der UHCO schliesslich freitags von 22:00 Uhr bis 23:00 Uhr trainieren.

Bessere Trainingszeiten

„In den letzten 12 Monaten hat das neu geformte Grossfeldteam dank viel Trainingswillen und professionellem Auftreten sein Potential zunehmend entfalten können“, sagt Spielertrainer Oliver Füglister. Der Lohn dafür ist nicht nur der Match gegen Chur, sondern ab der kommenden Saison auch bessere Trainingszeiten. Dank Hallentausch mit anderen Vereinen kann die erste Mannschaft des UHCO nun am Freitag um 20:00 Uhr trainieren.

Der Unihockey Club Obersiggenthal freut sich auf die Unterstützung von zahlreichen Zuschauern am Samstag im Cupmatch (Anpfiff 19:30 Uhr) gegen Chur Unihockey. Der Eintritt ist frei, und für Getränke und Snacks vor und während dem Match ist gesorgt.

Meistgesehen

Artboard 1