Aedermannsdorf

Unfallfreie und erfolgreiche Herbstjagd

megaphoneLeserbeitrag aus AedermannsdorfAedermannsdorf
Philipp Stampfli (links) ist der Nachfolger von Sascha Rütti (rechts) als Obmann der Bläsergruppe Thal. In der Mitte der Präsident der Vereinigung der Thaler Jagdvereine, Peter Wäfler, Laupersdorf.

Neuer Obmann der Bläsergruppe

Philipp Stampfli (links) ist der Nachfolger von Sascha Rütti (rechts) als Obmann der Bläsergruppe Thal. In der Mitte der Präsident der Vereinigung der Thaler Jagdvereine, Peter Wäfler, Laupersdorf.

Unfallfreie und erfolgreiche Herbstjagd

Aedermannsdorf: Im Thal ist die Jagd von hoher Disziplin und Ethik geprägt

Von Rudolf Schnyder

87 stimmberechtigte Jägerinnen und Jäger aus 12 Revieren und als besonderen Gast das einzig noch lebende Gründungsmitglied Kuno Fluri (Solothurn) konnte der seit einem Jahr amtende Präsident Peter Wäfler (Laupersdorf) an der 53. Generalversammlung der Vereinigung der Thaler Jagdvereine (VTJ) im Schulhaus Aedermannsdorf begrüssen. "Wir dürfen auf eine unfallfreie und erfolgreiche Herbstjagd zurückblicken, die von hoher Disziplin und einem hohen Mass an Ethik geprägt war", berichtete Peter Wäfler. Höhepunkt war für ihn die Hubertusfeier vom 3. November 2018 in Welschenrohr. Das Revier 27 habe alles geboten, was es zu bieten gab. Die Gamswildräume mussten neu definiert und die Gamsobmänner bestimmt werden. Auch das Schwarzwild habe grosse Aufmerksamkeit erfordert, denn man müsse die neue Regelung der Wildschäden im Auge behalten und wegen dem neuen Jagdgesetz müssten die Statuten an der diesjährigen GV angepasst werden, so würden aus den Jagdgesellschaften neu Jagdvereine, führte Peter Wäfler weiter aus.

Erfolgreiche Hundeprüfungen

"Für jeden Schweisshundeführer ist ein konsequentes Üben sowohl für die Prüfung als auch für den späteren jagdlichen Einsatz unabdingbar, wenn es zum Erfolg führen soll", bemerkte Gerhard Allemann, Obmann der Schweisshunde-Gruppe. Die sogenannten Schweisshunde sind in der Lage, verletztes Wild auch über lange Distanzen aufzuspüren. Wiederum haben einige Thaler Jäger mit ihren Hunden erfolgreich die Schweissprüfung oder die Gehorsams-Prüfung absolviert. Für die Jagdhornbläsergruppe Thal unter der Leitung von Wolfgang Lisibach waren die Höhepunkte 2018 die Auftritte an der GV der Jagdschützen Solothurn in Zuchwil, an der GV der VTJ in Mümliswil und an den Hubertusfeiern in Langenbruck und Welschenrohr. Sascha Rütti hat als Obmann der Bläsergruppe Thal nach über zehnjähriger Tätigkeit demissioniert. Zu seinem Nachfolger wurde Philipp Stampfli (Revier Oensingen-Roggen) gewählt.

Treffsichere Jäger

Ruedi Boner nahm als Ressortchef Schiesswesen das Absenden vom Thaler Hegeringschiessen mit 86 teilnehmenden Schützen, das auf dem Schiessstand der Solothurner Jagdschützen in Zuchwil stattfand, vor. Im Einzelwettkampf siegte Andi Ackermann vor Werner Fluri und Ueli Lisser. Beim Keiler-Stich war Werner Fluri der Beste, gefolgt von Toni Ackermann und Urs Meister. Den Revier-Wettkampf gewann das Revier 31 Laupersdorf-Lebern, gefolgt von Aedermannsdorf und Welschenrohr. Die jährliche Jagdstatistik wurde zum letzten Mal von Sascha Rütti präsentiert. Es wurden 63 Wildschweine erlegt, im Vorjahr waren es deren 124 gewesen. Die Sauschäden im Thal beliefen sich im Jahr 2017 auf 7322 Franken. An Wildbret aus dem Thal wurden insgesamt 3065 Kilogramm veräussert. Die 165 Tieren wurde ein Label ausgestellt. Franz Flückiger, Alban Heutschi, Nico Probst, Joshua Huber und Sven Küchler haben die anspruchsvolle Ausbildung zum Jäger abgeschlossen und die Jagdprüfung erfolgreiche bestanden. In einer Schweigeminute wurden den verstorbenen Jägern Hansruedi Deppeler (Welschenrohr), Pius Rotschi (Herbetswil), Albert von Arx (Balsthal) und Hugo Fink (Aedermannsdorf) gedacht. Dem Vorstand VTJ gehören an: PeterWäfler, Präsident; David Ackermann, Kassier; Nicole Strähl, Aktuarin;  Michael Kölliker, Ausbildung; Ruedi Boner, Schiesswesen, Gerhard Allemann, Obmann Schweisshunde-Gruppe; Philipp Stampfli, Obmann Bläsergruppe. Willi Jeker wurde  als Revisor wiedergewählt. Urs Liniger überbrachte den Thalern die Grussbotschaft von Revierjagd Solothurn. Besonders geehrt wurde das abtretende Vorstandsmitglied Sascha Rütti. Die diesjährige Hubertusfeier findet am 9. November 2019  in Mümliswil statt und wird vom Jagdverein Ramiswil (Revier 34) organisiert. Im nächsten Jahr wird das Revier Sonnenberg Laupersdorf in Laupersdorf Gastgeber für die Jahresversammlung von Revierjagd Solothurn sein.                                                                                                                                                                   

Meistgesehen

Artboard 1