Der Überraschungsausflug der Frauen im Zentrum Ehrendingen führte nach Niederweningen ins Mammutmuseum. Nach einem kurzen Hinweis auf die Fundorte in der nahen Umgebung des Museums, führte uns Herr Zimmermann durch die spannende kulturgeschichtliche Ausstellung. Nebst Knochen von Mammuts finden sich in der Ausstellung auch winzige Insektenreste und Knochenfunde von Kleintieren, wie Mäusen, Grasfröschen und Fischen. Die Funde in den eiszeitlichen Torfschichten ermöglichen Rückschlüsse auf die Umwelt, das Klima und die Pflanzen- und Tierwelt im Wehntal der damaligen Zeit.

Das grosse Wandbild zeigt die Tallandschaft vor 45000 Jahren, als das Mammut neben Wollnashörnern, Wildpferden und Steppenbisons hier lebte. Das Tal wurde auch von Wölfen und Höhlenhyänen bewohnt.

Während Bauarbeiten wurden 2003 in Niederweningen grosse Teile eines Mammutskeletts gefunden. Diese sind heute im Museum auf einem anschaulichen Abbild der Fundstätte zu betrachten. Die Rekonstruktion der Skelette eines ausgewachsenen Mammuts und eines neugeborenen Mammutkalbes sind ebenfalls zu bestaunen.

Die Ausstellung gibt einen tollen Einblick in längst vergangene Zeiten. Niederweningen ist die reichhaltigste Mammutfundstätte der Schweiz. Ein Besuch mit kundiger Führung ist sehr empfehlenswert.

Wir genossen das abschliessende gemütliche Beisammensein im Restaurant Althaus in Schleinikon.

Gespannt warten wir auf die Überraschung im nächsten Jahr.